• IT-Karriere:
  • Services:

Hutchison Whampoa: Exklusive Verkaufsgespräche für O2

Die Telefónica verhandelt nun mit 3 über einen Verkauf ihres britischen Mobilfunkbetreibers O2. Zuvor war die British Telecom im Gespräch gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefónica will O2 verkaufen.
Telefónica will O2 verkaufen. (Bild: Telefónica)

Die Telefónica will ihre britische Mobilfunksparte O2 nun an Hutchison Whampoa verkaufen. Die beiden Konzerne bestätigten am 23. Januar 2015, exklusive Verkaufsgespräche zu führen. Für O2 UK sollen 9,25 Milliarden britische Pfund (12,1 Milliarden Euro) angeboten werden. Hutchison aus Hongkong betreibt auf dem britischen Markt bereits das Mobilfunkunternehmen 3.

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München
  2. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf

Zuvor hatte die spanische Onlinezeitung El Confidencial berichtet, die Telefónica wolle O2 UK an BT (British Telecom) abgeben, um dafür 20 Prozent an dem Festnetzbetreiber zu erhalten. Die Verhandlungen zwischen dem spanischen Konzern und BT seien schon relativ weit fortgeschritten, ohne dass jedoch bisher ein Vertrag unterzeichnet sei.

O2 wurde 1985 von der BT Group und Securicor als Gemeinschaftsunternehmen Cellnet gegründet und 1999 von BT komplett übernommen. Im Jahr 2005 kaufte Telefónica den Mobilfunkbetreiber O2 mit seinen Landestöchtern in Deutschland, Irland und den Niederlanden für 18 Milliarden Pfund von der BT Group. In Deutschland ist O2 mit E-Plus fusioniert und von dem Verkauf nicht betroffen.

Auch die Deutsche Telekom und ihr französischer Partner Orange wollen ihr britisches Mobilfunkgeschäft unter dem Markennamen Everything Everywhere (EE) an die British Telecom (BT) verkaufen. Es gibt Gespräche zwischen den drei Partnern, die sich um einen Kaufpreis von 12,5 Milliarden Pfund (15,5 Milliarden Euro) drehen.

British Telecom will damit zurück in den Mobilfunkmarkt mit Privatkunden. Das Unternehmen hatte das Geschäft 2002 verkauft. EE ist mit 24,5 Millionen Kunden Marktführer in Großbritannien. Sollte die Transaktion wie vorgesehen stattfinden, wäre British Telecom im Festnetz- und Breitbandgeschäft, im Mobilfunk sowie im Bereich Internetfernsehen landesweit führend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  2. 16,99€
  3. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...

Jasmin26 24. Jan 2015

so so, in madrid gibt es mindgames ...... muss ziemlich wirr in so einem spanischen hirn...

Anonymer Nutzer 23. Jan 2015

Na ja, also eigentlich war das O2 Netz in England ganz OK - zumindest Sep 2011 bis Sep...


Folgen Sie uns
       


    •  /