Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Project-Fi-Werbebild
Google-Project-Fi-Werbebild (Bild: Google)

Hutchison 3: Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden

Google-Project-Fi-Werbebild
Google-Project-Fi-Werbebild (Bild: Google)

Google ist mit Project Fi als Mobilfunkprovider ohne eigenes Netz aktiv. Durch ein Bündnis mit Hutchison 3 ist die Datenrate im Ausland stark erhöht worden.

Google arbeitet bei Project Fi mit dem Mobilfunknetzbetreiber 3 (Three) zusammen. Das gab Tyler Kugler, Product Manager von Project Fi, in einem Blog des Konzerns bekannt. Hutchison Whampoa ist mit der Marke als Netzbetreiber in Österreich, Dänemark, Großbritannien, Irland, Italien und weiteren Staaten wie Australien, Hongkong, Macau Indonesien, Vietnam und Sri Lanka aktiv.

Anzeige

Project Fi ist ein Mobilfunkprovider von Google, der bisher auf rund einer Million Hotspots sowie auf den LTE- und 3G-Netzen der US-Mobilfunkbetreiber T-Mobile, Sprint und U.S. Cellular basierte. Project Fi funktionierte im Ausland in 135 Ländern, mit denselben Kosten für Datenpakete von 10 US-Dollar per GByte wie in den USA, doch bisher war die Datenübertragungsrate im Ausland nicht höher als mit UMTS möglich.

Bei Project Fi muss der Nutzer nicht zwischen WLAN und Mobilfunknetz manuell umschalten. Die Erkennung der teilnehmenden Hotspots, das Einloggen und die Übergabe zum nächsten offenen Hotspot oder zur Mobilfunkstelle erfolgt automatisch. Der nahtlose Wechsel ist das Kernstück des Angebots, das einen Grundpreis von 20 US-Dollar monatlich hat. Hinzu kommt das gewünschte Datenvolumen für Mobilfunkverbindungen. Das Geld für nicht verbrauchtes Datentransfervolumen wird rückerstattet. Das Angebot ist jederzeit kündbar.

Durch das Bündnis mit Hutchison Whampoa 3 soll die Datenrate im Ausland zehn- bis zwanzigmal schneller werden. Ein Google-Sprecher sagte dem Onlinemagazin Techcrunch: "Nutzer bekommen die schnellste verfügbare Datenrate im Netz. Es gibt keine Drosselung. In einigen Fällen werden das LTE-Netzwerke sein, in anderen 3G-Netzwerke."

Die Nutzung von Project Fi ist jedoch nur mit den Smartphones Nexus 6, Nexus 5X und Nexus 6P möglich.


eye home zur Startseite
Vielfalt 13. Jul 2016

wenn man bedenkt, dass man mit Wlan-Signalen Bewegungen von Personen ausmachen kann. LTE...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. Simovative GmbH, München
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Leinfelden-Echterdingen, München, Wolfsburg, Bonn
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 19,99€
  2. 259,00€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: Warum gelten automatische Andockmanöver als...

    nicoledos | 13:52

  2. Re: Sorry aber

    Bone Balboa | 13:50

  3. SAFTLADEN!! -kwt-

    Konfuzius Peng | 13:45

  4. Re: Bootzeit?

    Kletty | 13:45

  5. Re: Vllt mal die deutsche Seite spielen?

    zZz | 13:41


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel