• IT-Karriere:
  • Services:

Huntsman Tournament Edition: Razer stellt kompakte Tastatur mit roten Switches vor

Die Huntsman Tournament Edition von Razer könnte die passende Tastatur für jetsettende E-Sportler sein: Ohne Nummernblock und damit klein und handlich, und mit besonders schnellen Linear Optical Switches.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Huntsman Tournament Edition im Einsatz
Die Huntsman Tournament Edition im Einsatz (Bild: Razer)

Der Zubehörhersteller Razer hat innerhalb seiner für anspruchsvolle PC-Spieler und E-Sportler gedachten Huntsman-Produktfamilie ein neues Keyboard namens Huntsman Tournament Edition vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Es ist nicht nur, aber auch zum Reisen gedacht: Den Nummernblock hat der Hersteller weggelassen, der Rand ist relativ schmal und das Kabel besonders leicht. Im internen Speicher lassen sich bis zu fünf Profile mit unterschiedlichen Tastaturbelegungen hinterlegen, die man vor Ort einfach aktivieren kann.

Die Tournament Edition verfügt nicht über die Advanced Optical Switches des bislang verfügbaren Huntsman-Keyboards (Test auf Golem.de), sondern über neu konstruierte Linear Optical Switches - erkennbar an der roten statt violetten Farbgebung. Sie sind für einen Druck von 40 Gramm ausgelegt.

Der Gesamtweg der Tasten ist 3,5 Millimeter lang, der Auslösepunkt aber bereits nach 1 Millimeter erreicht. Er wird nicht über einen mechanischen Kontakt bestimmt, sondern mithilfe von Infrarotlicht und Sensoren erfasst.

Auch die Tastenkappen hat Razer neu gestaltet, sie sind leicht angeraut und somit besonders rutschsicher - beim Hands-on auf der Gamescom 2019 hat sich das tatsächlich ganz angenehm angefühlt. Außerdem sind sie in einem neuartigen Verfahren aus zwei Schichten aufgebaut, das besonders haltbar sein soll. Der Hersteller gibt eine Lebensdauer von 100 Millionen Tastaturvorgängen für jeden Key an.

  • Die neuen Linear Optical Switches der Huntsman Tournament Edition (Bild: Razer)
  • Die Huntsman TE kommt ohne Nummernblock aus. (Bild: Razer)
  • Die Tasten verfügen über eine neue doppelte Beschichtung. (Bild: Razer)
  • Links oben wird das Kabel per USB-C angeschlossen. (Bild: Razer)
Die neuen Linear Optical Switches der Huntsman Tournament Edition (Bild: Razer)

Die Huntsman Tournament Edition unterstützt 1.000-Hz-Ultrapolling mit einer Reaktionszeit von 1 ms und Anti-Ghosting. Das bedeutet, dass in Fällen, in denen zu viele Tasten gedrückt wurden, die tatsächlich gewünschte Aktion korrekt und schnell ausgeführt werden sollte.

Das Keyboard kann mithilfe des schon bekannten Chroma-Beleuchtungssystems von Razer mit 16,8 Millionen Farbenkombinationen individualisiert werden. Die Tastatur verfügt über einen USB-C-Anschluss links oben, sie ist ab Ende September 2019 bei Razer und im Handel für rund 150 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

budweiser 13. Sep 2019

Wie wärs mit der Logitech G613? Wireless, mechanisch und "dezitiertes volume control".


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
    •  /