Abo
  • IT-Karriere:

Huntsman: Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches

Mit der Huntsman hat Razer eine neue Gaming-Tastatur vorgestellt, die weder mit Rubberdome, noch mit traditionellen mechanischen Switches arbeitet. Stattdessen kommen Schalter mit Infrarot-Lichtschranke zum Einsatz, die keine Kontaktpunkte aus Metall haben und daher länger halten dürften.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Razer Huntsman mit den opto-mechanischen Schaltern
Die Razer Huntsman mit den opto-mechanischen Schaltern (Bild: Razer)

Razer hat eine neue Gaming-Tastatur vorgestellt: Die Huntsman sieht auf den ersten Blick aus wie eine typische RGB-Tastatur, hat aber eine spezielle Art Schalter. Die opto-mechanischen Switches haben keinen metallischen Kontakt wie die meisten mechanischen Schalter, sondern lösen mit Hilfe einer Lichtschranke aus.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Drückt der Nutzer eine Taste, bewegt sich der Stempel nach unten; dabei wird eine Öffnung im Inneren des Schalters freigegeben, durch die ein Infrarotstrahl fällt. Erreicht dieser die gegenüberliegende Seite, wird der Kontakt geschlossen und das jeweilige Zeichen ausgelöst. Der Aktivierungspunkt liegt bei 1,5 mm.

Eine derartige Konstruktion kann auf metallische Kontakte verzichten, wie sie normalerweise in den herkömmlichen mechanischen Schaltern vorkommen. Zudem erfolgt die Auslösung immer sofort, wenn der Auslösepunkt erreicht ist. Dank der fehlenden Metallkontakte sind die neuen Razer-Switches für 100 Millionen Auslösungen ausgelegt, was verglichen mit herkömmlichen mechanischen Schaltern sehr viel ist.

Ganz auf Metall verzichtet Razer bei seinen Switches allerdings nicht: In jedem Schalter sitzt ein Metallbügel, der für Stabilität sorgt - mit dem Auslösevorgang an sich aber nichts zu tun hat. Razer hat den Schaltern eine taktile Haptik und einen Klick verpasst, die denen der Razer Green Switches entsprechen soll. Die Betätigungskraft liegt bei nur 45 Gramm, was beim Spielen hilfreich ist.

Die Tastatur bietet 10-Key-Rollover und die von anderen Razer-Tastaturen bekannte Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Millionen Farben. Die Tastatur hat in der Elite-Version einen multifunktionalen Drehregler und drei Medientasten, die über Razer Synapse 3 anpassbar sind. Nutzer können darüber auch Tastenbelegungen, Makros und Beleuchtungsmuster anpassen. Die Huntsman verfügt über einen eingebauten Speicher, in dem unterschiedliche Profile abgespeichert werden können.

  • Die neue Razer Huntsman (Bild: Razer)
  • Die Tastatur kommt mit opto-mechanischen Switches und in der Elite-Version mit einer LED-Leiste an der Seite. (Bild: Razer)
  • Ebenfalls bei der Elite-Version mit an Bord: ein multifunktionales Drehrad. (Bild: Razer)
  • In der Standardversion hat die Huntsman kein Drehrad. (Bild: Razer)
  • Die neuen Switches sind für 100 Millionen Anschläge ausgelegt. (Bild: Razer)
  • Die opto-mechanischen Switches arbeiten ohne metallische Kontakte. (Bild: Razer)
  • Stattdessen erfolgt die Auslösung über einen Infrarotstrahl. (Bild: Razer)
Die neue Razer Huntsman (Bild: Razer)

Die Standardversion der Tastatur kommt ohne den Drehregler, ohne die Multimediatasten und ohne Handballenauflage. Die vierseitige Unterseitenbeleuchtung mit 38 anpassbaren Zonen bietet ebenfalls nur das Elite-Modell. Dieses kostet 210 Euro und ist im Onlineshop von Razer erhältlich. Das Standardmodell der Huntsman kostet 160 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

katze_sonne 30. Jun 2018

Ahh... ich hatte das eher auf die Haptik bezogen verstanden als auf die Lautstärke. Aber...

Rolf2k22 30. Jun 2018

Halte ich für Quatsch zumindest solange man nicht in einer zwei Quadratmeter Bude ohne...

maverick1977 30. Jun 2018

Warum sollten die Lichtschranken permanent auslösen? Ausgelöst wird ja nur, wenn Licht...

ldlx 29. Jun 2018

In der DDR wurde alles auf Langlebigkeit ausgelegt, um eben Ersatzanschaffungen zu...

Gucky 29. Jun 2018

Lebensdauer ist eine Sache, aber Dreck kann da eigentlich nicht rein, selbst...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /