Abo
  • Services:
Anzeige
Openstreetmap ist die bekannteste humanitäre freie und offene Software.
Openstreetmap ist die bekannteste humanitäre freie und offene Software. (Bild: Pete Birkinshaw/Flickr/CC BY 2.0)

RapidFTR und GNU Health

Wo Karteninformationen nicht ausreichen, kommen andere Programme zum Einsatz.

Auf einer Open-Source-Veranstaltung in Bonn wurde dieses Jahr eine Smartphone-App vorgestellt, mit der Familien in Krisenregionen wieder zusammengeführt werden können. Rapid Family Tracing and Reunification (RapidFTR) heißt das Programm, das von der Hilfsorganisation Unicef unterstützt und mit dem globalen Softwareunternehmen Thoughtworks weiterentwickelt wird.

Anzeige

Nach den ersten Feldversuchen in Uganda im Jahr 2012 wurde die Hilfs-App auch auf den Philippinen eingesetzt.

Hilfe bei vermissten Kindern

Zum Beispiel können Daten vermisster Kinder mit dem RapidFTR-Smartphone aufgenommen und an andere Helferteams weitergegeben werden - dazu gehören ein Foto, das Alter, das Geschlecht und der letzte bekannte Aufenthaltsort des Kindes. Die ehrenamtlichen Helfer reisen durch das betroffene Gebiet und zeigen den dort lebenden Menschen die Bilder der vermissten Kinder, um Hinweise auf deren neuen Aufenthaltsort zu bekommen.

Open Source im Krankenhaus

In eine ganz andere Richtung humanitärer Software gehen die Krankenhaus-Verwaltungsprogramme OpenMRS und GNU Health. Mit OpenMRS können zum Beispiel Patienten- und Labordaten erfasst werden, die verordnete Medikation aufgenommen oder stationäre Visiten geplant und dokumentiert werden. Wie viele andere humanitäre Hilfsprojekte legt auch die OpenMRS-Gemeinschaft den Fokus derzeit auf die Ebola-Krise in Westafrika.

Ganz ähnlich wie OpenMRS funktioniert GNU Health. Das Programm soll allen Menschen eine gleich gute und transparente Qualität in der Gesundheitsversorgung ermöglichen.

Beide Krankenhaus-Informationssysteme sind frei verfügbar und der Quelltext kann entsprechend an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Inzwischen werden beide Systeme in einigen Kliniken in Entwicklungsländern eingesetzt. Lizenzgebühren gibt es nicht. Schulungen oder Services können aber durchaus etwas kosten.

 Humanitäre freie Software: Programmieren für einen guten Zweck

eye home zur Startseite
Eheran 28. Okt 2014

Den Effekt kannst du aber auch gut an den ganzen Enthüllungen aktuell sehen. Anfangs...

Endwickler 27. Okt 2014

In meinem Haushalt leben 0 Geiger, die konnte ich noch selber zählen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 1,49€
  3. 19,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Opps

    slead | 19:36

  2. Re: SUbventionen sind unsinnig

    bombinho | 19:32

  3. "IT-News für Profis"-Bashing in 3,2,1...

    ipodtouch | 19:31

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 19:11

  5. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 19:10


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel