Abo
  • Services:

Human Head Studios: Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access

Grausame Bestien überfallen die Welt Midgard - und der Spieler muss als Wikinger in offenen Umgebungen mit Schwert und Axt um sein Überleben kämpfen: Das ist die Idee hinter Rune Ragnarok, das im September 2018 im Early Access verfügbar sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Rune Ragnarok
Artwork von Rune Ragnarok (Bild: Human Head Studios)

Immerhin: Anders als von den Sagen vorausgesagt sind die Götter zu Ragnarok nicht gefallen - aber dafür wüten Monster und Bestien in der Wikingerwelt Midgard. Das ist die Ausgangslage in Rune Ragnarok, mit dem das Entwicklerstudio Human Head auf Motive und Marke seines gelungenen Actionspiels Rune aus dem Jahr 2000 zurückgreift.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Das neue Programm soll ab September 2018 im Early Access auf Steam für Windows-PC verfügbar sein. Spieler kämpfen darin allein oder im Verbund mit anderen in der offenen Welt Midgard um ihr Überleben. Das große Ziel ist es, den bösen Gott Loki zu besiegen.

Bis es soweit ist, müssen sich Spieler über Bündnisse mit den anderen Göttern allerlei Spezialfähigkeiten aneignen. Wer sich etwa mit Thor gutstellt, bekommt Boni auf Stärke. Außerdem verkloppen Spieler allerlei Monster und andere Gegner, um so an bessere Waffen und sonstige Ausrüstung zu gelangen.

Auf Steam sind auch die offiziellen Systemanforderungen zu finden. Spieler benötigen einen Rechner mit einem 64-Bit-Windows mit 8 GByte RAM. Dazu kommt mindestens ein Prozessor vom Typ Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300 sowie eine Geforce 760 oder Radeon HD 7850. Auf der Festplatte müssen rund 25 GByte frei sein.

Die Human Head Studios haben das neue Rune im August 2017 angekündigt. In den Jahren davor haben die Entwickler neben einer Erweiterung für Rune und einem Ableger für die Playstation 2 unter anderem gemeinsam mit 3D Realms an Prey gearbeitet, das die mittlerweile eingestellte Prey 2 produziert und im Auftrag von Warner Bros Entertainment die Wii-U-Version von Batman Arkham Origins entwickelt. Außerdem hat das Team, das seinen Sitz in der Stadt Madison im US-Bundesstaat Wisconsin hat, mehrere andere Studios bei ihren Projekten unterstützt, etwa Irrational Games bei Bioshock Infinite.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ZeoZax 16. Aug 2018 / Themenstart

Da werden Erinnerungen wach. Ein Dauerbrenner auf unseren privaten LAN-Parties, anno 2000.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /