Abo
  • Services:

Human Head Studios: Nach 17 Jahren kommt die Fortsetzung für Rune

Als Wikinger durch eine offene nordische Welt: Das ist die Idee hinter Rune Ragnarok. Mit dem Actionspiel wollen die Human Head Studios ihr im Jahr 2000 veröffentlichtes Rune fortsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bilder von Göttern, Menschen oder Monstern aus Rune Ragnarok gibt es noch nicht.
Bilder von Göttern, Menschen oder Monstern aus Rune Ragnarok gibt es noch nicht. (Bild: Human Head Studios)

Damit hatte wohl kaum noch jemand gerechnet: Das Entwicklerstudio Human Head hat eine Fortsetzung seines im Jahr 2000 veröffentlichten Actionspiels Rune angekündigt. Das Sequel trägt den Untertitel Ragnarok und ist erneut im hohen Norden angesiedelt. Die Handlung greift wieder nordische Mythen auf und schickt den Spieler in eine epische Schlacht mit Göttern, Monstern und ein paar verzweifelten Menschen, die um ihr Überleben kämpfen.

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg, Dortmund
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Das erste Rune war ein mittelgroßer Überraschungserfolg mit stilvoller Grafik, viel Atmosphäre und ebenso schnellen wie heftigen Nahkämpfen. Letzteres hatte dazu geführt, dass das Spiel auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) landete.

Die wohl wichtigste Neuerung in Ragnarok ist die offene Welt, in der sich Spieler mehr oder weniger frei bewegen und dabei auch von Insel zu Insel segeln können sollen. Außerdem sollen sie sich im Kampf gegen Untote und andere Gegner die Unterstützung eines Gottes sichern können, um besondere Fähigkeiten zu bekommen.

Allzu viele weitere Informationen zum Spiel gibt es noch nicht. Weder ist klar, auf welcher Engine Rune Ragnarok basiert, noch wann es erscheint. Das Spiel soll für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen.

Die Human Head Studios hatten in den letzten Jahren neben einer Erweiterung für Rune und einem Ableger für die Playstation 2 unter anderem gemeinsam mit 3D Realms an Prey gearbeitet, das mittlerweile eingestellte Prey 2 produziert und im Auftrag von Warner Bros Entertainment die Wii-U-Version von Batman Arkham Origins entwickelt. Außerdem hat das Team, das seinen Sitz in der Stadt Madison im US-Bundesstaat Wisconsin hat, mehrere andere Studios bei ihren Projekten unterstützt, etwa Irrational Games bei Bioshock Infinite.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. (-64%) 17,99€
  3. 5€
  4. 8,49€

EdRoxter 30. Aug 2017

Jau, meine Rede - ich hoffe, es wird auch in Ragnarok wieder möglich sein, jemanden mit...

robert2555 30. Aug 2017

War bei uns auf jeder LAN-Party ein Pflichtprogramm! Bin gespannt!

Muhaha 30. Aug 2017

Was erzählst Du hier für einen Unfug? Human Head haben eine ganze Reihe von soliden...

My2Cents 30. Aug 2017

Gothic 1 2001 Tau Ceti oder Cholo auf dem C64 ;)

Ach 29. Aug 2017

Bis zum Einzug in Walhalla, ja ich auch :]. War ein gutes Spiel, ist mir lange in...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /