Abo
  • Services:

Hugo Barra: Android-Vize wechselt von Google nach China

Ende Juli 2013 hat Hugo Barra noch Googles Nexus 7 vorgestellt, jetzt wechselt er zum chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi. Dort wird er für die internationale Entwicklung und strategische Partnerschaften im Android-Bereich verantwortlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Hugo Barra bei der Präsentation des neuen Nexus 7
Hugo Barra bei der Präsentation des neuen Nexus 7 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Hugo Barra wechselt nach fünfeinhalb Jahren Tätigkeit bei Google zum chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi, wie er auf Google+ bekanntgegeben hat. Barra war in den vergangenen drei Jahren bei Google für Android zuständig und zuletzt als Vizechef für das Produktmanagement des mobilen Betriebssystems verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Außenstehenden dürfte Barra am ehesten durch seine Auftritte bei Google-Produktpräsentationen bekannt sein. So zeigte er zuletzt am 24. Juli 2013 in San Francisco das neue Nexus 7. Auch die Vorstellung des ersten Nexus 7 hatte Barra übernommen.

Zuständig für internationale Entwicklung

Xiaomi kündigt an, dass Barra künftig für die internationale Entwicklung des Unternehmens und für strategische Android-Partnerschaften verantwortlich sein wird. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der chinesische Hersteller künftig seine Smartphones verstärkt auch weltweit anbieten möchte. Bisher konzentriert sich Xiaomi vorwiegend auf den chinesischen Markt.

In China ist das 2010 gegründete Unternehmen mittlerweile recht erfolgreich: Laut Bloomberg hat Xiaomi mittlerweile einen Marktwert von 10 Milliarden US-Dollar, was dem Marktwert von Lenovo entspricht. Thenextweb.com zufolge liegt Xiaomi zudem an den Verkaufszahlen gemessen in China mittlerweile vor Apple. Der Hersteller verkauft seine Smartphones nicht im Handel, sondern über seine Internetseite.

MIUI-ROM

Außerhalb Chinas dürfte Xiaomi auch für seine Android-ROM MIUI bekannt sein. Die neueste Version MIUI V5 basiert auf Android 4.1 und ist auf Deutsch für einige Nexus-Geräte, das Galaxy S2 und zwei Xiaomi-Smartphones erhältlich. Die auf Android 4.0 aufbauende Vorgängerversion ist für weitere Geräte verfügbar. MIUI lässt sich leicht vom Nutzer anpassen. Zudem erscheint wöchentlich eine neue Version, die Vorschläge der Nutzer aufgreifen soll.

Google hat noch keine Personalentscheidungen für die Zeit nach Barras Weggang angekündigt. Erst im März 2013 hatte Android-Schöpfer Andy Rubin die Leitung des Android-Projektes abgegeben. Dessen Posten hat Sundar Pichai übernommen, der Hugo Barra auf Google+ zu seinem "neuen Abenteuer" beglückwünscht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 4,99€
  3. 49,95€

pholem 30. Aug 2013

Meiner Meinung nach ein Zeichen für die Stärke von chinesischen Herstellern. Wobei man...

satriani 29. Aug 2013

Weiss nicht ob es stimmt, aber laut einen Kumpel der eng mit Google zusammenarbeitet...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /