Abo
  • Services:

Hugo Barra: Android-Vize wechselt von Google nach China

Ende Juli 2013 hat Hugo Barra noch Googles Nexus 7 vorgestellt, jetzt wechselt er zum chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi. Dort wird er für die internationale Entwicklung und strategische Partnerschaften im Android-Bereich verantwortlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Hugo Barra bei der Präsentation des neuen Nexus 7
Hugo Barra bei der Präsentation des neuen Nexus 7 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Hugo Barra wechselt nach fünfeinhalb Jahren Tätigkeit bei Google zum chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi, wie er auf Google+ bekanntgegeben hat. Barra war in den vergangenen drei Jahren bei Google für Android zuständig und zuletzt als Vizechef für das Produktmanagement des mobilen Betriebssystems verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Außenstehenden dürfte Barra am ehesten durch seine Auftritte bei Google-Produktpräsentationen bekannt sein. So zeigte er zuletzt am 24. Juli 2013 in San Francisco das neue Nexus 7. Auch die Vorstellung des ersten Nexus 7 hatte Barra übernommen.

Zuständig für internationale Entwicklung

Xiaomi kündigt an, dass Barra künftig für die internationale Entwicklung des Unternehmens und für strategische Android-Partnerschaften verantwortlich sein wird. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der chinesische Hersteller künftig seine Smartphones verstärkt auch weltweit anbieten möchte. Bisher konzentriert sich Xiaomi vorwiegend auf den chinesischen Markt.

In China ist das 2010 gegründete Unternehmen mittlerweile recht erfolgreich: Laut Bloomberg hat Xiaomi mittlerweile einen Marktwert von 10 Milliarden US-Dollar, was dem Marktwert von Lenovo entspricht. Thenextweb.com zufolge liegt Xiaomi zudem an den Verkaufszahlen gemessen in China mittlerweile vor Apple. Der Hersteller verkauft seine Smartphones nicht im Handel, sondern über seine Internetseite.

MIUI-ROM

Außerhalb Chinas dürfte Xiaomi auch für seine Android-ROM MIUI bekannt sein. Die neueste Version MIUI V5 basiert auf Android 4.1 und ist auf Deutsch für einige Nexus-Geräte, das Galaxy S2 und zwei Xiaomi-Smartphones erhältlich. Die auf Android 4.0 aufbauende Vorgängerversion ist für weitere Geräte verfügbar. MIUI lässt sich leicht vom Nutzer anpassen. Zudem erscheint wöchentlich eine neue Version, die Vorschläge der Nutzer aufgreifen soll.

Google hat noch keine Personalentscheidungen für die Zeit nach Barras Weggang angekündigt. Erst im März 2013 hatte Android-Schöpfer Andy Rubin die Leitung des Android-Projektes abgegeben. Dessen Posten hat Sundar Pichai übernommen, der Hugo Barra auf Google+ zu seinem "neuen Abenteuer" beglückwünscht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 1,25€
  2. (-91%) 1,79€
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

pholem 30. Aug 2013

Meiner Meinung nach ein Zeichen für die Stärke von chinesischen Herstellern. Wobei man...

satriani 29. Aug 2013

Weiss nicht ob es stimmt, aber laut einen Kumpel der eng mit Google zusammenarbeitet...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /