Filme schauen wird zur Lichtshow

Interessanter finden wir Hue Sync aber in Verbindung mit Videos. Starten wir die Videosynchronisation und schauen einen Film auf unserem PC, analysiert die Software die darin vorkommenden Farben und gibt sie auf den Lampen wieder. Auch hier haben wir die Möglichkeit, die Intensität einzustellen. Hue Sync gibt nicht auf allen Lampen die gleichen Farben wieder, sondern passt die Darstellung an die Position der Lampen im Raum in Abhängigkeit zum Fernseher an. Für ein möglichst immersives Gefühl sollten wir natürlich unseren Film vom PC auf den Fernseher spiegeln - entweder per HDMI-Kabel, Miracast oder Airplay, wenn wir einen Mac verwenden. Wichtig ist, dass der Film sichtbar auf dem Rechner läuft, da das Material dann analysiert wird. Daher funktioniert auch Google Cast nicht, da dann auf dem Rechner kein Video läuft.

Stellenmarkt
  1. Referent Digitalisierung und Prozessoptimierung (m/w/d) Versicherungen
    Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Inhouse-Consultant (w/m/d) Finance & Controlling / Anwendungsbetreuer/in SAP FI/CO
    München Klinik gGmbH, München
Detailsuche

Da wir unserem Hue-System über die Smartphone-App gesagt haben, wo welche Lampen stehen, weiß Hue Sync auch, auf welchen Leuchten welche Farben dargestellt werden sollen. Unsere Grundaufstellung, die wir bei der Musikwiedergabe genutzt haben, haben wir zum Filmeschauen allerdings aufgegeben: Wir haben alle unsere drei Lampen hinter unseren Fernseher gestellt - eine links, eine rechts und eine in der Mitte. So erhoffen wir uns ein Ambilight-artiges Erlebnis, zudem finden wir die im Raum verteilten flackernden Lampen beim Filmeschauen etwas irritierend.

  • Ein Youtube-Video wird durch drei Leuchten mit Hue-Lampen hinter dem Fernseher untermalt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein Testvideo zeigt, dass die Farbwiedergabe am linken und rechten Rand mit unserem Setup gut funktioniert. Die Lampe in der Mitte zeigt allerdings kein Grün an. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Unser sehr provisorischer Leuchtenaufbau (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In der Hue-App für das Smartphone können wir virtuell die Position der Lampen einstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der so eingestellte Entertainmentbereich erscheint dann auch in der Hue-Sync-Anwendung auf unserem PC. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In der Musik-Einstellung können wir die Farben auswählen, in denen unsere Lampen blinken. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Einstellungsmenü von Hue Sync (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
In der Hue-App für das Smartphone können wir virtuell die Position der Lampen einstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Für ein gutes Ergebnis mussten wir bei unserem neuen Lampen-Setup allerdings ein wenig schummeln und mit der Position der Lampen im Einstellungsmenü des Entertainment-Bereiches in der Hue-App experimentieren. Sagen wir dem System, dass sich alle drei Lichtquellen direkt hinter dem Fernseher befinden, fasst Hue Sync die Position zu einer zusammen und zeigt auf allen drei Lampen die gleichen Farben - das ist langweilig. Platzieren wir die beiden äußeren Leuchten hingegen virtuell weiter nach links und rechts, zeigen sie jeweils die Farben des linken und rechten Bildrandes an. In der Realität lassen wir sie natürlich hinter dem Fernseher stehen.

Taucht dann im Bild von links ein rotes Objekt auf, wechselt die linke Lampe auf Rot. Die anderen zwei Lampen bleiben hingegen bei den Farben, die in ihrer Ecke dargestellt werden. Dadurch entsteht das Gefühl, dass das Fernsehbild auf der Wand hinter dem Fernseher ausgeweitet wird - ganz wie bei Ambilight. In dieser Konfiguration funktioniert die mittlere Lampe allerdings nicht so zuverlässig wie die beiden am Rand: Tendenziell zeigt sie eher Farben aus der Bildmitte an und nicht vom oberen Rand. Platzieren wir die Lampe im Entertainment-Bereich virtuell vor dem Fernseher, werden die Farben des unteren Bildrandes wiedergegeben.

Ein vollwertiger Ambilight-Ersatz ist Hue Sync aktuell also noch nicht. Die Farbwiedergabe am linken und rechten Rand funktioniert in unseren Experimenten sehr gut, die am oberen Rand hingegen nicht. Zur Verteidigung des Herstellers müssen wir aber natürlich erwähnen, dass Hue Sync nicht als neues Ambilight angepriesen wird und die Positionierung von Hue-Lampen hinter einem Fernseher möglicherweise gar nicht vorgesehen ist. Mit etwas Experimentieren erzielen wir aber durchaus sehenswerte Resultate. Mit im Raum platzierten Lampen funktioniert Hue Sync zudem tadellos und gibt die korrekten Farben wieder.

Auch Audio kann als Effekt einbezogen werden

Zusätzlich zu den anhand des Videomaterials ermittelten Farben können wir Hue Sync auch die Audiospur des Films in das Beleuchtungsmuster einbeziehen lassen. Dann flackert das Bild beispielsweise auf, wenn laute Schüsse fallen. Bei dieser Funktion sollten Epileptiker besonders in der Intensiv-Einstellung vorsichtig sein, da es bei lauten Passagen mitunter zu einem starken Flackern kommen kann. Je nach Film kann sich die Einbeziehung der Audiospur aber lohnen, um zusätzliche Stimmung zu erzeugen; es lohnt sich, mit den verschiedenen Intensitätseinstellungen herumzuprobieren.

In unseren Tests konnten wir eine Vielzahl an Filmquellen nutzen - Hue Sync lässt sich im Grunde mit jedem Video nutzen, das auf dem Display des Computers angezeigt wird. Netflix, Youtube oder lokal gespeicherte Videos - Hue Sync macht dabei keine Unterschiede. Das Gleiche gilt für Audioquellen. Wen die Beleuchtung während der Wiedergabe stört, kann einfach die Synchronisation über die Sync-Anwendung auf dem PC deaktivieren.

Wir haben uns beim Filmeschauen entschieden, die Leuchten hinter unseren Fernseher zu stellen; das bedeutet natürlich, dass wir sie nach dem Ende des Films wieder an ihre angestammten Plätze stellen. Manchen Nutzern mag das zu umständlich sein, uns macht es nichts aus. Natürlich könnten wir einfach weitere Lampen kaufen und verschiedene Entertainmentbereiche einrichten: Einen Bereich mit allen Lampen zum Musikhören und einen zum Filmeschauen, in dem sich die Lampen hinter dem Fernseher befinden. Die Sync-Anwendung erlaubt es uns, aus den verschiedenen Entertainmentbereichen des Hue-Systems zu wählen.

Auch Lösungen mit mehreren Entertainmentbereichen denkbar

Alternativ können wir bei unserem Setup mit drei Leuchten auch alle Lampen an ihren Plätzen lassen und nur die einzelne, eh schon hinter dem Fernseher platzierte Lampe für die Synchronisation verwenden. Auch dafür könnten wir einen zweiten Entertainmentbereich einrichten, in dem nur die einzelne Lampe hinter dem Fernseher verwendet wird. Lassen wir die Lampe in der virtuellen Einstellung aber in der Mitte, ist das Ergebnis aus oben genannten Gründen nicht optimal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Hue Sync im Test: Ambilight zum NachrüstenFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Wahlprogramm
Digitalministerium für Gesichtserkennung und Hackbacks

Die CDU will nach 16 Jahren an der Regierung wenig ändern. Das gilt leider auch für umstrittene Themen wie Staatstrojaner und Vorratsdatenspeicherung.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

CDU-Wahlprogramm: Digitalministerium für Gesichtserkennung und Hackbacks
Artikel
  1. Verbrennerausstieg ab 2025: Jaguar mit radikalem Kurswechsel zu Elektroautos
    Verbrennerausstieg ab 2025
    Jaguar mit radikalem Kurswechsel zu Elektroautos

    Jaguar wagt einen Neuanfang und will nach und nach alle Autos mit Verbrennermotor aussortieren. Zudem wird eine neue Designsprache eingeführt.

  2. Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
    Frommer Legal
    Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

    Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalen Filesharings abgemahnt wurden.

  3. Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenlord
    Dorf verhängt Allgemeinverfügung wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

Nait_Chris 16. Jul 2018

Ich hätte da mal ein paar Verständnis Fragen zur Hue und den Strips. Es gibt einige...

Achranon 12. Jun 2018

Mittlerweile habe ich meinen zweiten Philips TV und kann mitreden. Ich habe sogar Hue...

serioux 04. Jun 2018

Hab das ganze mal mit Madrix + ArtNet node und ca 2000 WS2812 LEDs im ganzen Raum gebaut...

serioux 04. Jun 2018

Nicht wirklich. Die meisten esps haben einen USB Anschluss samt Spannungswandler. Als...

gamesartDE 03. Jun 2018

Sony hat soetwas in einer 5.1 Anlage in die Boxen eingebaut, also anscheinend auch ohne...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • Chieftec RGB-Gehäuselüfter 3er-Pack 19,99€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /