Hubble Space Telescope: Kreiseltraining im Weltall

Hubble kommt wieder in den normalen Betrieb. Einmal aus- und wieder einschalten. Kräftig durchschütteln. Läuft wieder. Aber auch mit ausgefallenem Kompass wäre Hubble nicht verloren gewesen.

Artikel von veröffentlicht am
Das Hubble Space Telescope nimmt bald wieder den normalen Betrieb auf.
Das Hubble Space Telescope nimmt bald wieder den normalen Betrieb auf. (Bild: Nasa)

Nach dem Ausfall eines Kreiselkompasses wurde das Hubble Space Telescope am 8. Oktober 2018 in einen Sicherheitsmodus versetzt, nachdem das Ersatzgerät Probleme machte. Inzwischen ist es den Ingenieuren der Nasa aber gelungen, den Kompass in Betrieb zu nehmen. Demnächst soll Hubble wieder in den normalen Wissenschaftsbetrieb übergehen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?
Vom Anfänger zum Profi: Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?

Zeit allein macht einen Juniorentwickler nicht zu einem Senior. Wir geben Tipps für den Aufstieg.
Ein Ratgebertext von Rene Koch


Kaufberatung Bürotastaturen: Welche Tastatur ist die richtige fürs Büro?
Kaufberatung Bürotastaturen: Kaufberatung Bürotastaturen: Welche Tastatur ist die richtige fürs Büro?

Die Tastatur gehört zu den wichtigsten Arbeitsutensilien im Büro - wir stellen die besten Optionen für verschiedene Anforderungen vor.
Von Tobias Költzsch und Ingo Pakalski


Diskriminierung in IT-Firmen: Plötzlich ausgeschlossen
Diskriminierung in IT-Firmen: Diskriminierung in IT-Firmen: Plötzlich ausgeschlossen

Einige deutsche Firmen schränken wegen Russlands Ukrainekrieg die Arbeit ihrer Mitarbeiter aus dem Land ein. Ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot?
Von Harald Büring


    •  /