Abo
  • Services:
Anzeige
Das Huawei Y3
Das Huawei Y3 (Bild: Huawei)

Huawei Y3: Neues Dual-SIM-Smartphone für 80 Euro

Das Huawei Y3
Das Huawei Y3 (Bild: Huawei)

Huawei bringt mit dem Y3 ein neues Android-Smartphone für Einsteiger in den Handel, das mit 80 Euro äußerst günstig ist. Es hat einen Quad-Core-Prozessor, eine 5-Megapixel-Kamera und erlaubt es, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu benutzen.

Anzeige

Huawei hat auf dem MWC 2015 neben dem Mediapad X2 auch das neue Android-Smartphone Y3 vorgestellt. Das Y3 richtet sich primär an Einsteiger und bietet für einen Preis von nur 80 Euro eine angemessene Ausstattung.

  • Das Y3 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y3 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y3 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y3 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y625 von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y635 von Huawei (Bild: Huawei)
Das Y3 von Huawei (Bild: Huawei)

Das IPS-Display ist 4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln, was eine Pixeldichte von knapp 245 ppi ergibt. Im Inneren arbeitet ein nicht näher benannter Quad-Core-Prozessor von Mediatek mit einer Taktrate von 1,3 GHz - vermutlich kein Kraftprotz, für alltägliche Arbeiten sollte das SoC aber ausreichen.

Wenig Flash-Speicher

Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher nur 4 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist zwar eingebaut, dennoch ist derartig wenig Speicher im Alltag eher hinderlich. Das Y3 unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS, jedoch kein LTE - was in dieser Preisklasse auch kein Muss ist. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.0 LE.

Mit dem Y3 können Nutzer zwei SIM-Karten parallel nutzen. Allerdings unterstützt nur einer der beiden Steckplätze UMTS, so dass die Karte fürs mobile Internet in diesem eingesetzt werden sollte. Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Doppel-LED-Blitz, jedoch nur Fix-Fokus eingebaut. Die Frontkamera hat 2 Megapixel.

Auslieferung mit Kitkat und Emotion UI

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 4.4, über das Huawei seine Benutzeroberfläche Emotion UI 3.0 installiert - also die aktuelle Version. Diese trägt allerdings den Zusatz "Lite", was auf einen reduzierten Funktionsumfang im Vergleich zu Top-Geräten wie dem Ascend Mate 7 hinweist. An anderer Stelle schreibt Huawei, dass noch die ältere Version 2.3 auf das Y3 aufgespielt wird. Golem.de hat eine Anfrage gestellt, welche Version es tatsächlich ist.

Der wechselbare Akku hat eine Nennladung von 1.730 mAh, was laut Huawei für eine Standby-Zeit von 11,5 Tagen reichen soll. Die maximale Sprechzeit soll bei über 6,5 Stunden liegen. Das Y3 soll noch im März 2015 in Deutschland auf den Markt kommen.

Zwei weitere Modelle mit 5-Zoll-Displays

Zeitgleich mit dem Y3 hat Huawei die Modelle Y625 und Y635 vorgestellt. Sie haben jeweils einen 5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln und arbeiten beide mit einem Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz.

Das Y625 unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS, das Y635 zusätzlich noch LTE. Dafür hat das Y635 statt einer 8-Megapixel-Kamera wie das Y625 nur eine 5-Megapixel-Kamera. Das Y625 wird mit Android 4.4 und Emotion UI 2.3 Lite ausgeliefert, das Y635 mit Android 4.4 und Emotion UI 3.0.

Das Y625 soll ebenfalls im März 2015 in Deutschland in den Handel kommen, der Preis beträgt 130 Euro. Das Y635 soll im April 2015 erhältlich sein und 150 Euro kosten.


eye home zur Startseite
xx-xx-xx 22. Mär 2015

Der Preis wird erst ab April 2015 sinken bei verfügbarkeit im Handel sonst ein...

PALone 12. Mär 2015

Ohh ja gut gesagt. Zur Orientierung würde ich chinahandys.net und speziell KloNoms Blog...

PALone 07. Mär 2015

Das ist ein Argument.

Himmerlarschund... 06. Mär 2015

Und wie sicher bist du dir, dass sie mit dem Update auf eine neuere Android-Version...

Himmerlarschund... 06. Mär 2015

Ich meinte ja nicht das Nokia 3310 :-D Von Nokia gab es doch durchaus brauchbare Geräte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. AKDB, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  3. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Kein Band 20

    Vollstrecker | 12:38

  2. Re: Absicht?

    ArcherV | 12:38

  3. Re: Der starke Kleber

    zZz | 12:37

  4. Re: dass zusätzlich zwei Kabel verlegt werden

    asa (Golem.de) | 12:27

  5. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    nolonar | 12:27


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel