Abo
  • IT-Karriere:

Huawei: "Wir wollen die Nummer 3 im Handymarkt werden"

Huawei hat große Pläne für den Handy- und Smartphone-Markt. Das chinesische Unternehmen hat jetzt begonnen, Smartphones und Tablets unter eigener Marke in Deutschland und Europa auf den Markt zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei auf dem Mobile World Congress 2012
Huawei auf dem Mobile World Congress 2012 (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Huawei hat sich das Ziel gesetzt, langfristig der drittgrößte Handy- und Smartphone-Hersteller auf dem Weltmarkt zu werden, erklärte Lars-Christian Weisswange, Vice President für den EU-Markt bei Huawei, Golem.de. Derzeit ist Huawei dabei, Geräte unter anderem in Deutschland unter der eigenen Marke anzubieten. Vor der Zeit bei Huawei leitete Weisswange bei HTC das Deutschlandgeschäft, als der Hersteller damit begann, die eigene Marke zu stärken. Daher hat Weisswange Erfahrung damit, eine Marke im Handymarkt zu etablieren.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim

Den Anfang machte der Hersteller mit dem Android-Smartphone Ideos X, das für 100 Euro ohne Vertrag auf den Markt gebracht wurde. Danach folgte das Android-Smartphone Vision im Unibody-Alugehäuse und zuletzt wurde das Android-Smartphone Honour für Deutschland vorgestellt. Das Honour soll sich durch eine für ein modernes Smartphone lange Akkulaufzeit auszeichnen.

Auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona hatte Huawei mit dem Ascend D Quad ein Android-Smartphone mit einem selbstentwickelten Quad-Core-Prozessor vorgestellt. Damit will Huawei auch im oberen Marktsegment mitmischen, auf der CES im Januar 2012 in Las Vegas wurden mit dem Ascend P1 S und dem Ascend P1 zwei dünne Smartphones mit Android 4.0 vorgestellt.

Huawai 2011 erst auf Platz 8

Im zurückliegenden Jahr lag Huaweis Marktanteil im weltweiten Handymarkt bei 2,3 Prozent. Der chinesische Hersteller lag damit auf Platz acht und knapp vor Motorola und deutlich vor Sony, ehemals Sony Ericsson. Gegen den ebenfalls nach Europa strebenden chinesischen Hersteller ZTE richtete Huawei somit nichts aus. Hinter Apple und LG befindet sich ZTE mit einem Marktanteil von 3,2 Prozent auf dem fünften Platz.

Auf dem Mobile World Congress hat Huawei mit dem Mediapad 10 FHD auch ein neues Tablet vorgestellt. In Deutschland will sich Huawei aber vor allem zunächst auf das Smartphone-Segment konzentrieren, denn die Absatzzahlen im Smartphone-Segment sind deutlich höher als bei Tablets. Im Smartphone-Bereich will Huawei Kunden auch mit einer aggressiven Preisgestaltung für sich gewinnen und will ihre Smartphones 15 Prozent günstiger als die Konkurrenz anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

bstea 02. Mär 2012

http://winfuture.de/news,66311.html

bstea 02. Mär 2012

Und wo soll sich Huawei einreihen? Nokia, Samsung, ZTE setzen mehr Geräte um. [1] [1...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /