Huawei Watch GT 3 Pro: Verfügbarkeit und Fazit

Die Huawei Watch GT 3 Pro ist in mehreren Versionen und Ausstattungsvarianten erhältlich. Neben dem getesteten Modell mit einer Größe von 46 mm gibt es eine mit 43 mm. Die ist aber nicht aus Titan, sondern aus einem weißen Keramikgehäuse gefertigt.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Frontend Entwickler/C ++ Entwickler (m/w/d) im Bereich Qt/QML
    Vemcon GmbH, München
Detailsuche

Die günstigste GT 3 Pro kostet rund 370 Euro, die teuerste rund 600 Euro. Die hier vorgestellte Version mit Edelstahlband liegt bei rund 500 Euro. Alle Modelle sind IP68-zertifiziert und wasserdicht bis 5 ATM, laut Huawei ermöglichen sie ausdrücklich auch freies Tauchen bis zu einer Tiefe von 30 m.

Fazit

In einem Punkt gefällt uns die Watch GT 3 Pro vom ersten Moment an: Titangehäuse und Edelstahlband fühlen sich so hochwertig an wie kaum eine andere Smartwatch. Das relativ dünne Wearable liegt wunderbar am Arm, der Tragekomfort ist klasse.

Auch die interne Hardware überzeugt. Die Akkulaufzeit geht für ein derartiges Gerät mehr als in Ordnung, die vom GPS-Modul und dem Herzfrequenzsensor ermittelten Daten sind noch eine Spur genauer als beim Vorgänger - auch hier ist die GT 3 Pro vorne dabei.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

HUAWEI WATCH GT 3 Pro + Freebuds Pro Silver gratis

Leider hat Huawei die letzten beiden Jahre nicht genutzt, um Firmware und Ökosystem auf ein ähnliches Niveau zu heben. Weder die App noch die Uhr selbst schaffen es, Gesundheits- und Sportfunktionen sinnvoll zu verknüpfen. Die Bedienung wirkt stellenweise unausgereift, der Export von Daten ist teils Glückssache.

Für sehr versierte Sportler und Smartwatchnutzer sind Wearables von Garmin und Apple besser geeignet. Wer eine hochwertige Uhr am Handgelenk tragen will, aber sonst von allem nur ein bisschen und schon gar kein Ökosystem haben möchte, greift zur Huawei Watch GT 3 Pro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Huawei Watch GT 3 Pro im Test: Sportliche Smartwatch im Erholungsmodus
  1.  
  2. 1
  3. 2


berritorre 23. Jun 2022 / Themenstart

Wieso funktioniert das nur mit Gehen, Laufen und Radfahren? Was ist an den GPS...

iu3h45iuh456 21. Jun 2022 / Themenstart

Und wo ist alles besser als bei Huawei? Ich habe mich im Dezember umgesehen und mich...

iu3h45iuh456 21. Jun 2022 / Themenstart

Das Smartwatch Spitzenmodell von Huawei ist die Watch 3 Pro, nicht die hier vorgestellte...

Goli007 21. Jun 2022 / Themenstart

Diese Uhr kannste vergessen! Diese ganzen China Uhren kannste einfach als Läufer in die...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /