Huawei Watch Fit: Bunte und leichte Sportuhr mit Alltags-Ausdauer vorgestellt

Bis zu zehn Tage am Stück schafft die Watch Fit laut Huawei im Alltag. Das Wearable ist leicht und in farbenfrohen Kombinationen erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Huawei Watch Fit
Artwork der Huawei Watch Fit (Bild: Huawei)

In einigen Teilen der Welt ist die Watch Fit von Huawei schon erhältlich, nun kündigt der Hersteller den Start für Europa an. Das Wearable ist als leichter Fitnesstracker konzipiert, der mit dem integrierten GPS-Modul auch kurze Trainingseinheiten aufzeichnen kann - für Ultramarathons ist es eher nicht gedacht.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst (m/w/d)
    Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
Detailsuche

Es kann rund um die Uhr den Puls am Handgelenk messen, Schritte und Kalorienverbrauch schätzen und den Schlaf analysieren. Außerdem ist ein Pulsoxymeter verbaut, mit dem die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen wird - das ist sinnvoll, um Hinweise auf Atemaussetzer beim Schlafen zu bekommen (Schlafapnoe).

Außerdem zeigt die mit einem Smartphone gekoppelte Watch Fit Benachrichtigungen an. Die Nutzer können sich unter anderem auf eingehende Anrufe, Nachrichten sowie auf Alarme und Aktivitätserinnerungen hinweisen lassen.

Im Alltag soll der Akku mit einer Nennladung von 180 mAh rund zehn Tage am Stück durchhalten, sagt Huawei. Der Wert gilt, wenn abgesehen vom Pulsoxymeter alle Sensoren durchgehend aktiviert sind und bei einer etwa halbstündigen Nutzung des GPS-Modus pro Woche. Es gibt zwölf vorkonfigurierte Aktivitäten, darunter Laufen, Radfahren, Rudern und ein freies Training.

  • Artwork der Huawei Watch Fit (Bild: Huawei)
  • Artwork der Huawei Watch Fit (Bild: Huawei)
  • Artwork der Huawei Watch Fit (Bild: Huawei)
  • Artwork der Huawei Watch Fit (Bild: Huawei)
Artwork der Huawei Watch Fit (Bild: Huawei)
Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Watch Fit verfügt über einen AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 456 x 280 Pixeln, die Pixeldichte liegt bei hohen 326 ppi. Von den vorinstallierten, weitgehend konfigurierbaren Zifferblättern bieten sechs einfache Always-on-Funktionen - was allerdings spürbar auf Kosten der Akkulaufzeit gehen dürfte.

Die Bedienung erfolgt über den Touchscreen sowie über eine Taste an der Seite. Das Gehäuse ist rund 46 Millimeter hoch, 30 Millimeter breit und 11 Millimeter dick. Das Gewicht liegt bei 27 Gramm - für derartige Uhren ist das sehr wenig. Das Gehäuse ist bis 5 ATM vor Wasser geschützt, für längeres Schwimmen ist diese Schutzklasse nicht geeignet.

Laut Huawei soll die Watch Fit im Grunde auch ohne gekoppeltes Smartphone funktionieren. Wer es mit einem mobilen Endgerät verbinden möchte, muss darauf mindestens Android ab Version 5.0 oder iOS ab Version 9.0 haben. Das Wearable ist in mehreren Farbversionen erhältlich, der Preis liegt bei rund 130 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Ampelkoalition: Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium
    Ampelkoalition
    Das Verkehrsministerium wird zum Digitalministerium

    Aus dem geplanten Ministerium für Verkehr und Digitales wird ein Ministerium für Digitales und Verkehr. Minister Wissing erhält zusätzliche Kompetenzen.

  2. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /