Abo
  • Services:
Anzeige
Vectoringtechnik von Huawei
Vectoringtechnik von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei: Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

Vectoringtechnik von Huawei
Vectoringtechnik von Huawei (Bild: Huawei)

Laut Huawei wird Super Vectoring mit bis zu 300 MBit/s in Deutschland bereits angewandt. Nur von wem, ist nicht bekannt.

Huawei hat die Verfügbarkeit von Super Vectoring in Deutschland angekündigt. Das gab der Netzwerkausrüster in einem Beitrag bekannt. "Diese Lösung ermöglicht, dass ein einzelnes Gerät ein Maximum von 384 Teilnehmeranschlüssen versorgen kann."

Anzeige

Durch den Austausch einer Platine könnten bestehende VDSL2/Vectoring-Geräte in Fiber To The Curb (FTTC)-Szenarien zwei- bis dreimal schneller als herkömmlich laufen. Die Technik unterstützt laut Huawei eine Downstream-Rate von bis zu 300 MBit/s innerhalb eines Radius von 300 Metern. Bisher sind VDSL/2-Vectoring-Datenraten von 50 bis 100 MBit/s möglich.

Die neue Technik wurde auf der Basis des kommerziell verfügbaren MA5603T-Geräts entwickelt. Huawei hat seine Chipsätze für Large-Capacity-Vectoring-Algorithmen sowie 64-Kanal High-Density SuperVector Service-Platinen eingesetzt. Super Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus. Die Ausrüstung sei kompatibel mit bestehenden ADSL2+/VDSL2/Vectoring-Terminals.

Idee von 2012

Die Idee des Super Vectoring entwickelte Huawei nach eigenen Angaben im Jahr 2012. "Momentan wird SuperVector bereits in Ländern wie Deutschland und Italien kommerziell genutzt. In den Regionen Asien-Pazifik, Lateinamerika, im Nahen Osten und Nordafrika werden aktuell Tests durchgeführt, einschließlich Tests der Fiber Optic Association (FOA)", erklärte die deutsche Enterprise Business Group von Huawei.

Jeff Wang, President Access Network Product Line bei Huawei, sagte Golem.de am 30. September 2016. "Die Technik wird von Land zu Land etwas unterschiedlich sein. Telecom Italia setzt Super Vectoring bereits ein, aber noch nicht mit der vollen Datenrate. Für die Deutsche Telekom wird die Technik anders sein."

Nachtrag vom 9. Dezember 2016, 17:27 Uhr

Huawei erklärte: Die 64-Kanal-Super-Vector-Technik für bis zu 384 Teilnehmer, die Datenraten von bis zu 300 MBit/s auf 300 Metern ermöglicht, ist im Oktober dieses Jahres in London erstmals vorgestellt worden. "Sie ist aber derzeit noch präkommerziell. Insofern kann diese Lösung weltweit noch kein Carrier einsetzen. Wir werden die Lösung erst im nächsten Jahr an erste Carrierkunden ausliefern. Und nach unserer Auslieferung an Carrier bis zur Bereitstellung des Produkts durch Carrier an Endkunden vergeht zwingend weitere Zeit. Die Aussage in unserer Meldung in Bezug auf kommerziell verfügbare Super-Vector-Lösungen bezieht sich auf 48-Kanal-Lösungen. Dies ist in der Meldung nicht hinreichend deutlich formuliert worden, was wir zu entschuldigen bitten."


eye home zur Startseite
Ovaron 10. Dez 2016

Das ist richtig. Für die PtP Verbindungen gibt es aber schon seit Jahren 10-10.000...

Ovaron 07. Dez 2016

Die MFG werden so eng plaziert um die 80% Versorgung zu erreichen. In der ersten Welle ab...

Ovaron 07. Dez 2016

grslbr hat aber zwei Eckpunkte genannt. Erstens das er Internet per Satellit bekommt (und...

ronlol 07. Dez 2016

Hatte einige Jahre 100/12 und war äußerst zufrieden, da die Rate auch eingehalten wurde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    zilti | 04:40

  2. Re: Die GPLv3 wird auch noch nicht juristisch...

    picaschaf | 03:41

  3. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  4. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  5. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel