Abo
  • IT-Karriere:

Huawei: USA werden ihre 5G-Ziele wohl nicht erreichen können

Huawei fragt sich, warum die US-Regierung weltweit gegen den Netzwerkausrüster vorgeht. "Ist es, weil wir mit 5G zu gut sind?", vermutet Eric Xu.

Artikel veröffentlicht am ,
Eric Xu, Rotating Chairmen bei Huawei
Eric Xu, Rotating Chairmen bei Huawei (Bild: Huawei)

Huawai hat Zweifel, dass die USA durch den Ausschluss des führenden Telekommunikationsausrüsters ihre Führung bei 5G erreichen können. Eric Xu, Rotating Chairmen bei Huawei, sagte im Gespräch mit CNBC: "Huawei als führendes Unternehmen im Bereich der 5G-Technologie, hat nicht die Möglichkeit, den US-Kunden mit 5G-Lösungen und -Services zu bedienen. Nun, ich bin nicht sicher, ob sie wirklich ihr Ziel erreichen können, die Nummer 1 der Welt bei 5G zu werden." Ohne vollen Wettbewerb müssten die Netzbetreiber mehr Geld für den Kauf von 5G-Ausrüstung für die Einführung des Netzwerks aufwenden, sagte Xu.

Stellenmarkt
  1. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  2. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr

Außer Huawei gibt es nur noch Nokia und auch Ericsson als 5G-Ausrüster mit einem Vollsortiment. Ericsson verfügt nach eigenem Angaben in China über mehrere Joint-Venture-Unternehmen, darunter Produktionsfirmen. Auch Nokia produziert in China.

Selbst die Konkurrenz lobt das chinesische Privatunternehmen. Wolfgang Hackenberg, Geschäftsführer Nokia Deutschland, betonte unlängst, dass Nokia neben Huawei der einzige 5G-Ausrüster sei, der ein Ende-zu-Ende-Netzwerk bauen könne.

Und BT Chief Architect Neil McRae sagte auf einem Huawei Event in London: "Es gibt momentan nur einen echten 5G-Anbieter, und das ist Huawei - die anderen müssen aufholen."

USA weltweit gegen Huawei

In der vergangenen Woche berichtete das Wall Street Journal, dass die US-Regierung versuche, verbündete Ländern davon zu überzeugen, keine Ausrüstung von Huawei zu verwenden. Xu äußerte die Vermutung, dies könne mehr Gründe als tatsächliche Sicherheitsbedenken haben. "Es gibt eine Frage, die mir in den Sinn gekommen ist. Die US-Regierung als nationale Einrichtung, warum haben die Huawei als Wirtschaftsunternehmen ins Visier genommen? Ist es, weil wir mit 5G zu gut sind?", fragte Xu.

Die Sicherheitsbelange konzentrieren sich offiziell auf das 2017 verabschiedete chinesische National Intelligence Law, wonach chinesische Organisationen und Bürger gemäß dem Gesetz die nationale Geheimdienstarbeit unterstützen, zusammenarbeiten und daran mitarbeiten müssen.

Die Branchenorganisation GSM Association schätzt in einer Stellungnahme an die Federal Communications Commission (FCC), dass die US-Netzbetreiber 15 Prozent Kosten sparen könnten, wenn es mehr Wettbewerb gäbe auf dem Mobilfunk-Ausrüstermarkt. Das ergibt in vier Jahren 20 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 3,99€
  4. 20,99€

ruhrteufel48 10. Jan 2019

.... sagt Trump. Müssen wir auf ihn hören? Nein.. Sollten wir auf ihn hören? Wer weiß das...

iToms 03. Dez 2018

In Europa ist Huawei nicht verboten. 50 % der Mobilfunknetze in deutschland sind mit...

Vinnie 01. Dez 2018

Hätte Interesse darüber mehr zu erfahren liebe Golem Redaktion? Vor allem welche Bedenken...

Labbm 30. Nov 2018

Würde ich zumindest mal meinen.

nille02 29. Nov 2018

Das aus dem vorletzten Absatz? Dann sitzen die USA aber in einem kleinen Glashaus.


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /