• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei: Update für Mate 20 Pro behebt Probleme zum Marktstart

Huawei hat zum Marktstart des Mate 20 Pro ein Update herausgegeben, das kleine und größere Software-Probleme behebt. So ist die Gesichtserkennung jetzt offenbar nicht mehr so leicht zu überrumpeln. Die Fotos bleiben aber weniger scharf als beim P20 Pro.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei verteilt aktuell ein Update für das Mate 20 Pro.
Huawei verteilt aktuell ein Update für das Mate 20 Pro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Für sein aktuelles Top-Smartphone Mate 20 Pro verteilt Huawei momentan ein größeres Update, das mehrere Probleme behebt. Einige dieser Bugs sind uns auch im Test des Gerätes aufgefallen, nach der Aktualisierung waren sie auf unserem Testgerät behoben.

Stellenmarkt
  1. Jedox AG, Freiburg im Breisgau
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Dazu gehört unter anderem ein Knacken im Lautsprecher, kurz bevor Audio-Signale wiedergegeben werden. Dieses Knacken trat auch dann auf, wenn der Ton des Videos ausgeschaltet war. Nachdem wir das Update aufgespielt hatten, ist das Geräusch verschwunden.

Ebenfalls korrigiert hat Huawei die Gesichtsentsperrung des Mate 20 Pro. Zwei sich entfernt ähnlich sehende Kollegen von Androidpit konnten das Smartphone gegenseitig mit ihrem Gesichtsscan entsperren. Dieses Risiko gibt es bei allen Gesichtsentsperrmechanismen. Der auf IR-Signalen basierende des Mate 20 Pro sollte derartige Probleme allerdings nicht haben, sofern es sich bei den Personen nicht um Zwillinge oder sehr gleich aussehende Brüder handelt.

Nach dem Update können die Kollegen das Mate 20 Pro nicht mehr entsperren, wenn der jeweils andere es mit seinem Gesichtsscan gesichert hat. Was genau Huawei an dieser Stelle geändert hat, ist unbekannt.

Die Kamera hat ebenfalls kleine Verbesserungen erhalten, eine ist uns direkt aufgefallen: Nehmen wir ein Landschaftsbild auf, erscheint jetzt im Sucher eine kleine Schaltfläche. Mit dieser können wir direkt zum Superweitwinkelobjektiv umschalten, was sich bei Landschafts- und Architekturaufnahmen manchmal anbietet.

Die Schaltfläche ist offenbar mit den KI-Mechanismen des Mate 20 Pro verknüpft, da sie nur situationsbedingt und nicht immer erscheint. Alternativ können wir weiterhin mit dem normalen Auswahlschieber die Brennweite ändern, die neue Schaltfläche ist allerdings praktischer.

P20 Pro bleibt schärfer

Die Bildqualität ist nicht von dem Update betroffen. Das bedeutet, dass das P20 Pro immer noch eine bessere Detailschärfe hat als das Mate 20 Pro. Schlecht sind dessen Bilder jedoch nicht, wie unser Test gezeigt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)

Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
  3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


      •  /