Abo
  • Services:
Anzeige
Huaweis SD-Karte mit Nano-SIM-Kartenschacht
Huaweis SD-Karte mit Nano-SIM-Kartenschacht (Bild: Engadget China)

Huawei Ultrastick SD-Karte wird zum Mobilfunkmodem

Huawei hat auf der Ceatec eine SD-Karte vorgestellt, die nicht per WLAN, sondern per Mobilfunk Daten versendet. Die Karte ist aber nicht dafür da, etwa Fotos von einer Kamera ins Internet zu laden, sondern dafür, ein Notebook ohne Mobilfunkmodem überall online zu bringen.

Anzeige

Auf der Mobilfunkmesse Ceatec hat Huawei ein besonders kleines Mobilfunkmodem vorgestellt. Es ist so klein, dass es in den SD-Kartenschacht eingesteckt werden kann. Wie auch bei WLAN-Karten im SD-Kartenformat bietet der Schacht genug Energie, um die Karte zu versorgen und lässt eine Datenübertragung über den Schacht zu.

Offizielle Daten zu der Karte, die Engadget China entdeckt hat, gibt es noch nicht. Huawei listet die Karte noch nicht auf seiner Webseite. Dementsprechend ist auch noch nicht bekannt, für welche Märkte die Karte produziert wird und was sie kosten wird. Aufgrund der geringen Größe und der Abschirmung durch die SD-Kartenschächte dürfte das Antennendesign mit einigem Aufwand verbunden sein.

Dem publizierten Bild zufolge funkt die Karte zwar mit 21 MBit/s im Download beherrscht allerdings nur ein einziges WCDMA-Band: 2100 MHz. Es ist also eine HSPA-Karte. Die Karte ist so klein, dass eine Nano-SIM-Karte Huaweis Wahl zur Authentifizierung in Mobilfunknetzen ist. Sollte die Karte tatsächlich nur eine Frequenz unterstützen, wäre die Nutzung regional stark eingeschränkt. Netzbetreiber nutzen teils sehr unterschiedliche Frequenzen. In einigen Ländern wäre so eine Karte dementsprechend nicht mit allen Netzbetreibern kompatibel.


eye home zur Startseite
Reverse 07. Okt 2013

this. Hab noch gewartet bevor Ich mir einen UMTS stick kaufe weil ich einfach nicht...

day-luxe 07. Okt 2013

Wüsste ich jetzt auch nicht, dass es Laptops ohne USB aber mit SD-Schacht gibt, jedoch...

nf1n1ty 07. Okt 2013

War ja auch nicht ganz ernst gemeint. ;) Am Ende hast du sogar noch einen Linux-Dual...

martinboett 06. Okt 2013

...und es ist auch fraglich wie gut der sehe da keinen grund warum er schlechter sein...

martinboett 06. Okt 2013

na du kennst dich ja richtig aus im tarifdschungel... es gibt unzählige angebote, wo man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit Sony TVs, Radios und Lautsprechern, 4K-Blu-rays und Sennheiser Kopfhörern)
  2. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Billgphones tuns auch!

    AndreasOZ | 02:11

  2. ich finde das iPhone überteuert

    AndreasOZ | 02:04

  3. Re: Geringwertiger Gütertransport

    gogolm | 01:55

  4. Typisch Deutsch

    tg-- | 01:24

  5. Re: Frauenfußball dabei?

    TarikVaineTree | 01:21


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel