• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei: Telekom zeigt vier 5G-Funkzellen in Berlin

Die Telekom hat in ihrem laufenden Mobilfunknetz 5G vorgeführt. Die vier Huawei-Antennen stehen an drei Standorten. Gezeigt wird alles an einer Carrera-Bahn.

Artikel veröffentlicht am ,
Technikchef Bruno Jacobfeuerborn bei der 5G-Anwendung
Technikchef Bruno Jacobfeuerborn bei der 5G-Anwendung (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom zeigt vier Funkzellen in ihrem Mobilfunknetz mit Vorstandard-5G-Technologie. Das gab das Unternehmen am 12. Oktober 2017 bekannt. Zum Einsatz kommt im Berliner Stadtteil Schöneberg 5G New Radio (5G NR) vom Netzwerkausrüster Huawei. Erreicht würden 2 GBit pro Sekunde auf einem einzelnen Endgerät und eine Latenz von drei Millisekunden.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. BIPSO GmbH, Singen

Claudia Nemat, Vorstand Technologie & Innovation der Telekom, sagte: "Wir befinden uns derzeit im größten Ausbau unseres Mobilfunknetzwerkes in der Geschichte der Telekom. Wir gehen an jeden Antennenstandort."

"5G New Radio in Berlin ist der erste große Schritt in Richtung 5G für alle", sagte Telekom Chief Technologie Officer Bruno Jacobfeuerborn. "Sobald der Standard definiert und öffentlich ist, werden wir 2018 die Grundlagen für einen Ausbau in größerem Maßstab legen."

Bei dem Livebetrieb in Berlin nutzte die Telekom das Frequenzspektrum bei 3,7 GHz und setzt auf die Ausrüstung von Huawei. Die vier Huawei-Antennen stehen an drei Standorten: In der Winterfeldtstraße sind zwei Zellen und jeweils eine in der Martin-Luther-Straße und der Pohlstraße. Die Spezifikationen des genutzten Systems werden dann voraussichtlich im Dezember 2017 von 3GPP offiziell veröffentlicht.

In Berlin zeigte die Telekom eine Augmented-Reality-Anwendung für eine Carrera-Bahn. Dabei liefert das 5G-Netzwerk zusätzliche Informationen rund um das Autorennen in Echtzeit auf die AR-Brille. Geboten werden Anzeigen zur Navigation und der eigenen Positionierung im Rennen sowie weiterer interaktiver Funktionen.

"Die Telekom plant, den Einsatz von 5G für die Industrie zum Beispiel im Hamburger Hafen zu testen. Hier geht es darum, das Netz speziell auf die Bedürfnisse des Hafens zuzuschneiden. Verkehrsleitdaten, zuverlässige Steuerungen der Lichtsignalanlagen per Funk und Umweltmessungen sind erste Einsatzszenarien von 5G", erklärte das Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

the_wayne 13. Okt 2017

Ja. Bin mir doch sehr sicher, dass mein Galaxy S5 (privat) und S8 (Firma) das kann...

Ovaron 13. Okt 2017

Wenn man von 20-40 ms her kommt sind 3 ms schon recht dicht dran an den von golem immer...

Allandor 12. Okt 2017

Schon 3g sollte 10mbit erreichen können. LTE sollte eher in Richtung vdsl gehen. Das...

Allandor 12. Okt 2017

naja, hat jetzt nicht wirklich was mit dem Mobilen Empfang zu tun, aber genau das dachte...


Folgen Sie uns
       


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /