Abo
  • IT-Karriere:

Huawei: Telekom fährt Rechenzentrum im Truck durch Deutschland

Ein Schiffscontainer voll Servertechnik von Huawei: Die Telekom tourt mit einem 15 Meter langen Truck durch das Land, in dem ein komplettes Rechenzentrum mit eigener Stromversorgung steckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Truck
Der Truck (Bild: Huawei)

Die Telekom fährt ein mobiles Rechenzentrum durch Deutschland. Den 15-Meter-Rechenzentrums-Truck hat die Telekom gemeinsam mit dem Partner Huawei entwickelt. Enthalten sind Server, Speicherkomponenten, Kühlungssystem und eine eigene Stromversorgung. "Ein solches mobiles Rechenzentrum ist vor allem als Back-up für Kunden interessant - bei einem Stromausfall oder beim Firmenumzug als Überbrückungslösung", erklärte die Deutsche Telekom am 24. Juli 2015.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. Viessmann Group, Berlin

Auch für Standorte an schwer zugänglichen Orten oder für Länder mit strengen Datenschutzbestimmungen sei das Rechenzentrum eine sinnvolle Ergänzung, beispielsweise auf Bohrinseln oder in Gebirgslagen.

Europäisches Gegengewicht zu Anbietern aus den USA

Der Rechenzentrums-Truck kann in Berlin (27.07.), Leinfelden-Echterdingen (29.07.) und München (31.07.) jeweils von 8:30 bis 16 Uhr besucht werden.

Die Partner haben das mobile Rechenzentrum zuerst auf der Cebit 2015 vorgestellt und den Ausbau ihrer Zusammenarbeit bekanntgegeben, um "ein europäisches Gegengewicht zu Anbietern aus den USA zu schaffen". Die Konzerne wollten den Kunden "das beste Verhältnis aus Preis, Service und Qualität" für die Cloud bieten, "also eine einfache, bezahlbare und sichere Cloud bauen und betreiben", sagte Ferri Abolhassan, Geschäftsführer der IT-Division bei T-Systems. Genauere Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Huawei habe die Telekom technologisch, qualitativ und kommerziell überzeugt, hieß es auf der Cebit. Das Angebot richte sich an Kunden aus dem Mittelstand.

Die Bereitstellungszeit soll eine Woche betragen. Die weltweite Anbindung und den Betrieb über Netze übernimmt T-Systems.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€
  4. (-12%) 52,99€

buze 29. Jul 2015

...sofern man wieder heile aus dem Container herauskommt :)

LinuxMcBook 28. Jul 2015

Dass die Geschwindigkeit abends einbrechen soll, auch.

_2xs 27. Jul 2015

Aber ist doch besser, als wenn man die Daten an die USA übergibt und sich China, Ru...

Youssarian 27. Jul 2015

Inwiefern sind deren Kabel 'unsicher'? Und komm mir jetzt nicht mit einer Snowden...

wonoscho 25. Jul 2015

Nicht nur Apple, sondern auch Google (LG, Samsung, Sony) und Microsoft. Eben! Fast...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /