Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung mit Software-Update
Samsung mit Software-Update (Bild: Deutsche Telekom)

Huawei: Telekom erreicht 375 MBit/s mit 3CA im Berliner Mobilfunk

Samsung mit Software-Update
Samsung mit Software-Update (Bild: Deutsche Telekom)

Zusammen mit Huawei hat die Telekom in Berlin drei Frequenzen mit 3CA gebündelt und will 375 MBit/s erreicht haben. Das Smartphone von Samsung brauchte dazu nur eine spezielle Software.

Anzeige

Die Telekom Deutschland stellt im Mobilfunknetz an einigen Standorten im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg 3CA zur Verfügung. Der Telekom-Technik-Chef Bruno Jacobfeuerborn erklärte, dass mit Three times Carrier Aggregation (3CA) die Bündelung von drei Frequenzen der Blöcke 800, 1800 und 2600 auf einem handelsüblichen Smartphone im Wirknetz ermöglicht wurde.

Bruno Jacobfeuerborn sagte: "Auf das Gerät musste lediglich eine Software gespielt werden. Hardwareseitig waren keine Veränderungen notwendig." Es sei eine Geschwindigkeit von bis zu 375 MBit/s erreicht worden.

Die Durchsatzrate für den Endkunden wollte Jacobfeuerborn nicht verraten, sie habe "leider nicht den plakativen Charme des Spitzenwerts. Sie hängt einfach von zu vielen Parametern ab".

Durch die zusätzlichen Freiheitsgrade mit 3CA seien die Interferenzen zwischen den Funkzellenblöcken minimiert worden. "Ich kombiniere die Vorteile eines niedrigen Frequenzbandes, die Ausbreitung in der Fläche und die Durchdringung von Gebäuden mit den Vorteilen der höheren Frequenzbänder, der höheren Kapazität und Datenübertragungsrate", erklärte Jacobfeuerborn.

Mimo-4x4-Modul nur in neuartigen Smartphones

Im rheinland-pfälzischen Alzey hatte die Telekom vor einem Jahr schon fast 600 MBit/s im Wirknetz demonstriert. Dabei wurden eine Mehrantennentechnik und Frequenzbündelung eingesetzt. Ein Mimo-4x4-Modul sei so weit verkleinert worden, dass es in ein Endgerät passte. Jacobfeuerborn sagte: "Das war ein anderes Setting. In Alzey haben wir einen Endgeräte-Prototyp und neue Antennentechnik - im Gerät und an der Basisstation - eingesetzt." Dies werde erst möglich, wenn die Endgerätehersteller entsprechende Handys bauten. 3CA bewege sich dagegen "in der nahen Zukunft".

Vor einem Rollout müsse noch das Problem gelöst werden, dass 3CA in Konkurrenz mit anderen neuen Techniken stehe, räumte Jacobfeuerborn ein.


eye home zur Startseite
schnedan 26. Sep 2015

Toll, super, bin stolz auf euch! und jetzt noch mehr als 2MBit/s über Kabel in...

Aslo 25. Sep 2015

O2 drosselt auf 1kB im O2 basic Tarif (kommt mir sogar noch langsamer vor).

Ovaron 25. Sep 2015

Nö. Mein Speedport ist wirklich das letzte was Bedienung und Funktionsumfang angeht. Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. OSRAM GmbH, Augsburg
  3. T-Systems International GmbH, Aachen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. 337,99€
  3. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  2. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  3. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  4. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  5. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel