Abo
  • IT-Karriere:

Huawei Talkband: Mischung aus Fitness-Armband und Headset kostet 130 Euro

Das Talkband von Huawei ist nun auch in Deutschland erhältlich. Das auf der MWC 2014 vorgestellte Fitness-Armband hat eine Haupteinheit mit OLED-Display, die abgenommen und als Bluetooth-Ohrstöpsel verwendet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Talkband von Huawei ist Fitness-Armband und Bluetooth-Headset in einem.
Das Talkband von Huawei ist Fitness-Armband und Bluetooth-Headset in einem. (Bild: Huawei)

Huawei hat sein Fitness-Wearable Talkband nach Deutschland gebracht. Das Armband mit Fitness-Funktionen und integriertem Bluetooth-Headset hat der chinesische Hersteller erstmals auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 präsentiert.

  • Das Display kann abgenommen und als Bluetooth-Headset verwendet werden. (Bild: Huawei)
  • Das Display des Talkbands als Headset (Bild: Huawei)
  • Das Talkband kommt in verschiedenen Farben in den Handel. (Bild: Huawei)
  • Im geschlossenen Zustand ist der USB-Ladestecker nicht erkennbar. (Bild: Huawei)
  • Das Talkband von Huawei (Bild: Huawei)
  • Auf einem OLED-Display werden Informationen angezeigt. (Bild: Huawei)
  • Aufgeladen wird das Talkband über einen im Verschluss eingebauten USB-Stecker. (Bild: Huawei)
Das Talkband von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. SCHOTT AG, Mainz

Wie andere Fitness-Armbänder wie etwa das Fitbit Flex wird das Talkband per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden und zählt die Schritte des Nutzers. Auch die Schlafphasen werden aufgezeichnet.

In der Talkband-App bekommt der Nutzer einen Überblick über verbrannte Kalorien und die täglich zurückgelegte Entfernung. Auf dem OLED-Display des Wearables werden Informationen wie die Uhrzeit oder der Name eines Anrufers angezeigt. Ein Druck auf eine kleine Taste wechselt zwischen den Anzeigen.

Displayeinheit dient als Headset

Anders als die meisten Fitness-Armbänder kann die Haupteinheit des Talkbands bei einem Anruf abgenommen und als Bluetooth-Headset verwendet werden, so dass der Anruf direkt über das Talkband angenommen werden kann.

Huawei hat auf einen separaten Ladeadapter verzichtet: Das Talkband kann direkt über einen im Verschluss des Armbands integrierten USB-Stecker aufgeladen werden, kein zusätzlicher Adapter wie beispielsweise beim Fitbit Flex oder LGs Fitness-Wearable wird benötigt.

Wasserfest und hypoallergen

Durch einen Vibrationsalarm kann sich der Nutzer morgens wecken lassen. Vibrationen zeigen ihm auch, wenn nach längeren Sitzphasen Bewegung empfehlenswert ist. Das Talkband ist nach IP57 wasser- und staubfest, das Kunststoffarmband ist laut Huawei hypoallergen.

Das Huawei Talkband ist ab sofort in den Farben Schwarz, Hellblau, Grau, Pink und Gelb im Handel verfügbar. Der Preis beträgt 130 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 2,19€
  3. 50,99€

phre4k 15. Aug 2014

... sieht aber immer noch recht plump aus. Wenn die Dinger filigraner werden und die...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /