Huawei Talkband: Mischung aus Fitness-Armband und Headset kostet 130 Euro

Das Talkband von Huawei ist nun auch in Deutschland erhältlich. Das auf der MWC 2014 vorgestellte Fitness-Armband hat eine Haupteinheit mit OLED-Display, die abgenommen und als Bluetooth-Ohrstöpsel verwendet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Talkband von Huawei ist Fitness-Armband und Bluetooth-Headset in einem.
Das Talkband von Huawei ist Fitness-Armband und Bluetooth-Headset in einem. (Bild: Huawei)

Huawei hat sein Fitness-Wearable Talkband nach Deutschland gebracht. Das Armband mit Fitness-Funktionen und integriertem Bluetooth-Headset hat der chinesische Hersteller erstmals auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 präsentiert.

  • Das Display kann abgenommen und als Bluetooth-Headset verwendet werden. (Bild: Huawei)
  • Das Display des Talkbands als Headset (Bild: Huawei)
  • Das Talkband kommt in verschiedenen Farben in den Handel. (Bild: Huawei)
  • Im geschlossenen Zustand ist der USB-Ladestecker nicht erkennbar. (Bild: Huawei)
  • Das Talkband von Huawei (Bild: Huawei)
  • Auf einem OLED-Display werden Informationen angezeigt. (Bild: Huawei)
  • Aufgeladen wird das Talkband über einen im Verschluss eingebauten USB-Stecker. (Bild: Huawei)
Das Talkband von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. R&D Engineer RF Software (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
Detailsuche

Wie andere Fitness-Armbänder wie etwa das Fitbit Flex wird das Talkband per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden und zählt die Schritte des Nutzers. Auch die Schlafphasen werden aufgezeichnet.

In der Talkband-App bekommt der Nutzer einen Überblick über verbrannte Kalorien und die täglich zurückgelegte Entfernung. Auf dem OLED-Display des Wearables werden Informationen wie die Uhrzeit oder der Name eines Anrufers angezeigt. Ein Druck auf eine kleine Taste wechselt zwischen den Anzeigen.

Displayeinheit dient als Headset

Anders als die meisten Fitness-Armbänder kann die Haupteinheit des Talkbands bei einem Anruf abgenommen und als Bluetooth-Headset verwendet werden, so dass der Anruf direkt über das Talkband angenommen werden kann.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Huawei hat auf einen separaten Ladeadapter verzichtet: Das Talkband kann direkt über einen im Verschluss des Armbands integrierten USB-Stecker aufgeladen werden, kein zusätzlicher Adapter wie beispielsweise beim Fitbit Flex oder LGs Fitness-Wearable wird benötigt.

Wasserfest und hypoallergen

Durch einen Vibrationsalarm kann sich der Nutzer morgens wecken lassen. Vibrationen zeigen ihm auch, wenn nach längeren Sitzphasen Bewegung empfehlenswert ist. Das Talkband ist nach IP57 wasser- und staubfest, das Kunststoffarmband ist laut Huawei hypoallergen.

Das Huawei Talkband ist ab sofort in den Farben Schwarz, Hellblau, Grau, Pink und Gelb im Handel verfügbar. Der Preis beträgt 130 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /