Abo
  • Services:
Anzeige
Das Talkband von Huawei ist Fitness-Armband und Bluetooth-Headset in einem.
Das Talkband von Huawei ist Fitness-Armband und Bluetooth-Headset in einem. (Bild: Huawei)

Huawei Talkband: Mischung aus Fitness-Armband und Headset kostet 130 Euro

Das Talkband von Huawei ist nun auch in Deutschland erhältlich. Das auf der MWC 2014 vorgestellte Fitness-Armband hat eine Haupteinheit mit OLED-Display, die abgenommen und als Bluetooth-Ohrstöpsel verwendet werden kann.

Anzeige

Huawei hat sein Fitness-Wearable Talkband nach Deutschland gebracht. Das Armband mit Fitness-Funktionen und integriertem Bluetooth-Headset hat der chinesische Hersteller erstmals auf dem Mobile World Congress (MWC) 2014 präsentiert.

  • Das Display kann abgenommen und als Bluetooth-Headset verwendet werden. (Bild: Huawei)
  • Das Display des Talkbands als Headset (Bild: Huawei)
  • Das Talkband kommt in verschiedenen Farben in den Handel. (Bild: Huawei)
  • Im geschlossenen Zustand ist der USB-Ladestecker nicht erkennbar. (Bild: Huawei)
  • Das Talkband von Huawei (Bild: Huawei)
  • Auf einem OLED-Display werden Informationen angezeigt. (Bild: Huawei)
  • Aufgeladen wird das Talkband über einen im Verschluss eingebauten USB-Stecker. (Bild: Huawei)
Das Talkband von Huawei (Bild: Huawei)

Wie andere Fitness-Armbänder wie etwa das Fitbit Flex wird das Talkband per Bluetooth mit einem Smartphone verbunden und zählt die Schritte des Nutzers. Auch die Schlafphasen werden aufgezeichnet.

In der Talkband-App bekommt der Nutzer einen Überblick über verbrannte Kalorien und die täglich zurückgelegte Entfernung. Auf dem OLED-Display des Wearables werden Informationen wie die Uhrzeit oder der Name eines Anrufers angezeigt. Ein Druck auf eine kleine Taste wechselt zwischen den Anzeigen.

Displayeinheit dient als Headset

Anders als die meisten Fitness-Armbänder kann die Haupteinheit des Talkbands bei einem Anruf abgenommen und als Bluetooth-Headset verwendet werden, so dass der Anruf direkt über das Talkband angenommen werden kann.

Huawei hat auf einen separaten Ladeadapter verzichtet: Das Talkband kann direkt über einen im Verschluss des Armbands integrierten USB-Stecker aufgeladen werden, kein zusätzlicher Adapter wie beispielsweise beim Fitbit Flex oder LGs Fitness-Wearable wird benötigt.

Wasserfest und hypoallergen

Durch einen Vibrationsalarm kann sich der Nutzer morgens wecken lassen. Vibrationen zeigen ihm auch, wenn nach längeren Sitzphasen Bewegung empfehlenswert ist. Das Talkband ist nach IP57 wasser- und staubfest, das Kunststoffarmband ist laut Huawei hypoallergen.

Das Huawei Talkband ist ab sofort in den Farben Schwarz, Hellblau, Grau, Pink und Gelb im Handel verfügbar. Der Preis beträgt 130 Euro.


eye home zur Startseite
phre4k 15. Aug 2014

... sieht aber immer noch recht plump aus. Wenn die Dinger filigraner werden und die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Engelhorn KGaA, Mannheim
  2. IT Services mpsna GmbH, Herten
  3. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 21:34

  2. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    Avarion | 21:29

  3. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    Willi13 | 21:25

  4. Re: Die letzte Meile

    Ovaron | 21:24

  5. Re: Absicht?

    bombinho | 21:20


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel