Abo
  • IT-Karriere:

Huawei: Sunrise versorgt 248 Städte und Orte mit 5G

Der Mobilfunkbetreiber Sunrise Communication bietet in der Schweiz echtes 5G mit bis zu 2 GBit/s. Ausrüster ist Huawei.

Artikel veröffentlicht am ,
Sunrise-Chef Olaf Swantee (links) auf dem MWC 2019
Sunrise-Chef Olaf Swantee (links) auf dem MWC 2019 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Sunrise Communication hat in der Schweiz 248 Städte und Orte mit 5G versorgt. Das gab der Mobilfunkbetreiber bekannt. Ausrüster ist der chinesische Konzern Huawei.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

"Anfang April haben wir unser 5G-Netz mit ausgewählten Kunden in Betrieb genommen. Wir unterscheiden nicht zwischen 'schnellem' und 'breitem' 5G. Unsere Kunden wollen eine gute und schnelle 5G-Abdeckung und das bieten wir ihnen", sagte Olaf Swantee, Chef von Sunrise.

Swisscom wird ihr 5G Fast nur punktuell verfügbar machen. Für die breite Masse der Bevölkerung wird 5G Wide mit Datenübertragungsraten von 1 GBit/s und mehr angeboten. Dies ist aber auch mit LTE möglich, in der höchsten Ausbaustufe als LTE Advanced Plus. Es handelt sich um Refarming, die Nutzung von LTE und 5G NR im gleichen Spektrum. Ein Experte sagte Golem.de: "Es ist 5G durch Spectrum Share ohne 5G-Geschwindigkeit".

Sunrise setzt beim 5G-Ausbau nach eigenen Angaben überall auf Datenraten von bis zu 2 GBit/s und auf eine hohe Abdeckungsqualität. Deshalb nennt die Ortsliste nur die 248 Städte und Orte, wo die 5G-Abdeckung mindestens 80 Prozent der lokalen Bevölkerung, nicht aber der Fläche erreicht. Viele abgedeckte Orte liegen außerhalb der Ballungszentren, um die Kunden ohne Glasfaseranschluss bis in die Haushalte auf der letzten Meile über Fixed Wireless Access (FWA) zu versorgen, erklärte der zweitgrößte Schweizer Mobilfunker.

Bei einem Testlauf im Dezember 2017 wurden mit 5G bei Sunrise Datenraten von 3,2 GBit/s erreicht. Im November 2018 stattete der Netzbetreiber das Skigebiet Laax mit 5G aus.

Die Schweiz hat die 5G-Frequenzen bereits im Februar versteigert. Die Auktionseinnahmen für den Bund beliefen sich auf rund 380 Millionen Franken (335 Millionen Euro). Die Auktion dauerte vom 29. Januar bis zum 7. Februar 2019. Sunrise zahlte 89,2 Millionen Franken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

SJ 02. Jul 2019 / Themenstart

Wow, aus einem einzigen kleinen Problemchen folgerst du, dass Sunrise überhaupt nichts...

Reast 02. Jul 2019 / Themenstart

Bin auch bei Salt und absolut Zufrieden. Zuhause auch Salt Fiber mit 10 Gb/s synchron...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /