Abo
  • Services:
Anzeige
Shotx mit schwenkbarer Kamera
Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)

Huawei Shotx: Smartphone mit schwenkbarer 13-Megapixel-Kamera

Shotx mit schwenkbarer Kamera
Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)

Smartphones mit schwenkbarer Kamera sind noch eine Seltenheit. Das Shotx von Huawei hat eine 13-Megapixel-Kamera, die um 180 Grad geschwenkt werden kann. Als weitere Besonderheit hat das Smartphone einen im Gehäuserand integrierten Fingerabdrucksensor.

Das Shotx von Huawei hat eine um 180 Grad schwenkbare Kamera. Damit erhält der Käufer des Smartphones die Möglichkeit, unter anderem auch Selbstporträts bequem mit der Hauptkamera aufnehmen zu können. Der Drehmechanismus erleichtert aber auch die Aufnahme von Fotos aus ungewohnten Blickwinkeln. Es handelt sich um ein 13-Megapixel-Modell mit Autofokus und Dual-Tone-LED-Licht, das für natürlich ausgeleuchtete Objekte sorgen soll.

Anzeige
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)
Shotx (Bild: Huawei)

Das Shotx hat einen Fingerabdrucksensor, der aber nicht auf der Gehäuserückseite untergebracht ist, wie es bei vielen anderen Huawei-Smartphones der Fall ist. Stattdessen wurde der Sensor wie etwa bei Sonys aktuellen Xperia-Z5-Modellen auf die Gehäuseseite verlagert. Damit soll das Einlesen des Fingerabdrucks einfacher werden.

5,2-Zoll-Touchscreen und Octa-Core-Prozessor

Der 5,2 Zoll große Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und sollte Inhalte klar und deutlich anzeigen. Im Smartphone steckt Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 616. Der 64-Bit-fähige Prozessor funktioniert nach dem Big-Little-Prinzip, so dass vier 1,5-GHz-Kerne bei rechenintensiven Aufgaben aktiv werden und ansonsten vier schwächere 1,2-GHz-Kerne übernehmen.

Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte und es gibt 16 GByte Flash-Speicher. Der Steckplatz für Micro-SD-Karten kommt mit Karten mit bis zu 32 GByte Kapazität klar. Das LTE-Smartphone ist mit Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einem GPS-Empfänger ausgestattet. Das Smartphone ist Dual-SIM-fähig, kann also mit zwei SIM-Karten verwendet werden.

Bei Maßen von 141,6 x 71,2 x 7,8 mm wiegt das Smartphone mit nicht auswechselbarem 3.100-mAh-Akku 156 Gramm. Mit einer Akkuladung sollte es gut einen Tag durchhalten.

Auslieferung mit Android 5.1

Huawei bringt das Shotx mit Android 5.1.1 alias Lollipop auf den Markt. Das ganz aktuelle Android 6.0 alias Marshmallow gibt es noch nicht. Wie üblich bei Huawei wird auf dem Smartphone die angepasste Oberfläche Emui in der Version 3.1 zum Einsatz kommen.

Huawei will das Shotx Anfang November 2015 zum Preis von 350 Euro auf den Markt bringen. Bei einigen großen Onlinehändlern kann das Smartphone bereits vorbestellt werden.


eye home zur Startseite
Auf 'ne Cola 20. Okt 2015

der Mechanismus braucht ja gar keinen Platz :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HighTech communications GmbH, München
  2. SICK AG, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  4. Kreis Herford, Herford


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Sauerei

    Niaxa | 17:38

  2. Eichen tut das Eichamt

    George99 | 17:36

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 17:36

  4. Re: Geht heute schon Ohne CLoud

    Ben Stan | 17:35

  5. klar Fehler passieren

    HeroFeat | 17:35


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel