Abo
  • Services:
Anzeige
Shotx mit schwenkbarer Kamera
Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)

Huawei Shotx: Smartphone mit schwenkbarer 13-Megapixel-Kamera

Shotx mit schwenkbarer Kamera
Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)

Smartphones mit schwenkbarer Kamera sind noch eine Seltenheit. Das Shotx von Huawei hat eine 13-Megapixel-Kamera, die um 180 Grad geschwenkt werden kann. Als weitere Besonderheit hat das Smartphone einen im Gehäuserand integrierten Fingerabdrucksensor.

Anzeige

Das Shotx von Huawei hat eine um 180 Grad schwenkbare Kamera. Damit erhält der Käufer des Smartphones die Möglichkeit, unter anderem auch Selbstporträts bequem mit der Hauptkamera aufnehmen zu können. Der Drehmechanismus erleichtert aber auch die Aufnahme von Fotos aus ungewohnten Blickwinkeln. Es handelt sich um ein 13-Megapixel-Modell mit Autofokus und Dual-Tone-LED-Licht, das für natürlich ausgeleuchtete Objekte sorgen soll.

  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)
Shotx (Bild: Huawei)

Das Shotx hat einen Fingerabdrucksensor, der aber nicht auf der Gehäuserückseite untergebracht ist, wie es bei vielen anderen Huawei-Smartphones der Fall ist. Stattdessen wurde der Sensor wie etwa bei Sonys aktuellen Xperia-Z5-Modellen auf die Gehäuseseite verlagert. Damit soll das Einlesen des Fingerabdrucks einfacher werden.

5,2-Zoll-Touchscreen und Octa-Core-Prozessor

Der 5,2 Zoll große Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und sollte Inhalte klar und deutlich anzeigen. Im Smartphone steckt Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 616. Der 64-Bit-fähige Prozessor funktioniert nach dem Big-Little-Prinzip, so dass vier 1,5-GHz-Kerne bei rechenintensiven Aufgaben aktiv werden und ansonsten vier schwächere 1,2-GHz-Kerne übernehmen.

Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte und es gibt 16 GByte Flash-Speicher. Der Steckplatz für Micro-SD-Karten kommt mit Karten mit bis zu 32 GByte Kapazität klar. Das LTE-Smartphone ist mit Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einem GPS-Empfänger ausgestattet. Das Smartphone ist Dual-SIM-fähig, kann also mit zwei SIM-Karten verwendet werden.

Bei Maßen von 141,6 x 71,2 x 7,8 mm wiegt das Smartphone mit nicht auswechselbarem 3.100-mAh-Akku 156 Gramm. Mit einer Akkuladung sollte es gut einen Tag durchhalten.

Auslieferung mit Android 5.1

Huawei bringt das Shotx mit Android 5.1.1 alias Lollipop auf den Markt. Das ganz aktuelle Android 6.0 alias Marshmallow gibt es noch nicht. Wie üblich bei Huawei wird auf dem Smartphone die angepasste Oberfläche Emui in der Version 3.1 zum Einsatz kommen.

Huawei will das Shotx Anfang November 2015 zum Preis von 350 Euro auf den Markt bringen. Bei einigen großen Onlinehändlern kann das Smartphone bereits vorbestellt werden.


eye home zur Startseite
Auf 'ne Cola 20. Okt 2015

der Mechanismus braucht ja gar keinen Platz :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bachner Elektro GmbH & Co. KG, Mainburg (nahe Ingolstadt)
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  2. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  3. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  4. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  5. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  6. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  7. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  8. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  9. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  10. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Deutschland

    AciidAciid | 13:18

  2. Re: Monetarisierung

    koki | 13:18

  3. Re: Synology schon gefixt (415+)

    Niaxa | 13:17

  4. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    Skillgrim | 13:17

  5. "relevante Inhalte"

    Tigtor | 13:16


  1. 13:17

  2. 13:05

  3. 12:30

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:50

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel