Huawei Shotx: Smartphone mit schwenkbarer 13-Megapixel-Kamera

Smartphones mit schwenkbarer Kamera sind noch eine Seltenheit. Das Shotx von Huawei hat eine 13-Megapixel-Kamera, die um 180 Grad geschwenkt werden kann. Als weitere Besonderheit hat das Smartphone einen im Gehäuserand integrierten Fingerabdrucksensor.

Artikel veröffentlicht am ,
Shotx mit schwenkbarer Kamera
Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)

Das Shotx von Huawei hat eine um 180 Grad schwenkbare Kamera. Damit erhält der Käufer des Smartphones die Möglichkeit, unter anderem auch Selbstporträts bequem mit der Hauptkamera aufnehmen zu können. Der Drehmechanismus erleichtert aber auch die Aufnahme von Fotos aus ungewohnten Blickwinkeln. Es handelt sich um ein 13-Megapixel-Modell mit Autofokus und Dual-Tone-LED-Licht, das für natürlich ausgeleuchtete Objekte sorgen soll.

  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx (Bild: Huawei)
  • Shotx mit schwenkbarer Kamera (Bild: Huawei)
Shotx (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. Software-Entwickler C# / .NET m/w/d
    Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
Detailsuche

Das Shotx hat einen Fingerabdrucksensor, der aber nicht auf der Gehäuserückseite untergebracht ist, wie es bei vielen anderen Huawei-Smartphones der Fall ist. Stattdessen wurde der Sensor wie etwa bei Sonys aktuellen Xperia-Z5-Modellen auf die Gehäuseseite verlagert. Damit soll das Einlesen des Fingerabdrucks einfacher werden.

5,2-Zoll-Touchscreen und Octa-Core-Prozessor

Der 5,2 Zoll große Touchscreen bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und sollte Inhalte klar und deutlich anzeigen. Im Smartphone steckt Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 616. Der 64-Bit-fähige Prozessor funktioniert nach dem Big-Little-Prinzip, so dass vier 1,5-GHz-Kerne bei rechenintensiven Aufgaben aktiv werden und ansonsten vier schwächere 1,2-GHz-Kerne übernehmen.

Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte und es gibt 16 GByte Flash-Speicher. Der Steckplatz für Micro-SD-Karten kommt mit Karten mit bis zu 32 GByte Kapazität klar. Das LTE-Smartphone ist mit Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einem GPS-Empfänger ausgestattet. Das Smartphone ist Dual-SIM-fähig, kann also mit zwei SIM-Karten verwendet werden.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Maßen von 141,6 x 71,2 x 7,8 mm wiegt das Smartphone mit nicht auswechselbarem 3.100-mAh-Akku 156 Gramm. Mit einer Akkuladung sollte es gut einen Tag durchhalten.

Auslieferung mit Android 5.1

Huawei bringt das Shotx mit Android 5.1.1 alias Lollipop auf den Markt. Das ganz aktuelle Android 6.0 alias Marshmallow gibt es noch nicht. Wie üblich bei Huawei wird auf dem Smartphone die angepasste Oberfläche Emui in der Version 3.1 zum Einsatz kommen.

Huawei will das Shotx Anfang November 2015 zum Preis von 350 Euro auf den Markt bringen. Bei einigen großen Onlinehändlern kann das Smartphone bereits vorbestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /