Huawei: P30 Lite kommt für 370 Euro in den Handel

Mit dem P30 Lite komplettiert Huawei seine neue P30-Reihe: Das Smartphone ist weniger leistungsstark ausgestattet, hat aber eine Dreifachkamera. Es kostet etwa halb so viel wie das normale P30.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Dreifachkamera des P30 Lite von Huawei
Die Dreifachkamera des P30 Lite von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat das P30 Lite vorgestellt und damit seine neue Smartphone-Reihe mit einem günstigeren Modell vervollständigt. Das P30 Lite soll 370 Euro kosten, weniger als die Hälfte des Startpreises des normalen P30. Der Preis des P30 Pro liegt bei mindestens 1.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Das P30 Lite hat verglichen mit den anderen beiden P30-Modellen eine in vielen Punkten leistungsschwächere Hardware. Das Display ist 6,15 Zoll groß, es handelt sich um ein LCD und nicht um einen OLED-Bildschirm. Die Auflösung liegt bei 2.312 x 1.080 Pixeln. Das Display hat einen schmalen Rahmen, die Frontkamera ist in einer Notch am oberen Rand eingebaut und hat 24 Megapixel.

Die Hauptkamera auf der Rückseite besteht aus drei Sensoren und hat 48 Megapixel. Sie wird ergänzt durch eine 8-Megapixel-Kamera mit Ultraweitwinkelobjektiv und einer 2-Megapixel-Kamera für die Entfernungsmessung. Der neue Superspectrum-Sensor mit Gelb- statt Grünfilter wird beim P30 Lite nicht eingesetzt. Die KI-Bilderkennung und den KI-gestützten Nachtmodus gibt es allerdings.

  • Das neue P30 Lite von Huawei hat einen 6,15 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Huawei)
  • Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut, die über ein Weitwinkel-, ein Superweitwinkel und ein Teleobjektiv verfügt. (Bild: Huawei)
  • Das P30 Lite von der Seite. (Bild: Huawei)
Das neue P30 Lite von Huawei hat einen 6,15 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Huawei)

Im Inneren des P30 Lite arbeitet Huaweis Kirin-710-SoC mit insgesamt acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden. Anders als bei seinen Top-Modellen verzichtet Huawei beim P30 Lite auf einen NM-Kartensteckplatz.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das P30 Lite unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger sowie ein NFC-Chip sind eingebaut. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 9 und Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 9.01. Der Akku hat eine Nennladung von 3.340 mAh und soll für eine Sprechzeit von 21 Stunden ausreichen. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Laut Huawei soll das P30 Lite ab dem 8. Mai 2019 in Deutschland erhältlich sein. Wer das Smartphone zwischen dem 24. April und dem 7. Mai 2019 vorbestellt, bekommt Huaweis Bluetooth-Hörstöpsel Freebuds ohne Aufpreis dazu.

Nachtrag vom 5. April 2019, 12:53 Uhr

Anders als in der ursprünglichen Pressemitteilung angegeben, verfügt das P30 Lite nicht über ein Teleobjektiv. Wir haben die entsprechende Stelle korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Katharina... 05. Apr 2019

Ne, nicht wirklich.

DooMMasteR 04. Apr 2019

NFC gibt es wohl nicht in allen Märkten, abwarten

Schubididu 04. Apr 2019

Stimmt ist echt billig 256gb nm = 142¤ Micro sd = 47eur Wen stören schon 100¤ hust



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /