Abo
  • Services:

Huawei: Open Telekom Cloud soll Amazon und Google angreifen

Telekom und Huawei haben nun den Vertrag für ihre Open Telekom Cloud offiziell unterzeichnet. Ein wichtiges Detail der Kooperation hat Golem.de aus informierten Kreisen erfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Anette Bronder, Ferri Abolhassan und Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom mit Shengli Wang, Haibo Zhang und Yelai Zheng von Huawei nach Unterzeichnung des Vertrages (v. l. n. r.)
Anette Bronder, Ferri Abolhassan und Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom mit Shengli Wang, Haibo Zhang und Yelai Zheng von Huawei nach Unterzeichnung des Vertrages (v. l. n. r.) (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom und Huawei haben offiziell ihre Kooperation vereinbart, nach der die Telekom künftig Rechenleistung aus der Public Cloud bereitstellt. Das gab der Konzern am 23. Oktober 2015 bekannt. Die Open Telekom Cloud soll wie bereits bekannt zur Cebit 2016 an den Start gehen. Wie Golem.de aus verhandlungsnahen Kreisen erfahren hat, wird Huawei bei dem Geschäft mit der Telekom am Umsatz beteiligt.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Bechtle AG, Leipzig

Telekom und Huawei hatten ihr Public-Cloud-Angebot für Deutschland bereits im Juni 2015 in München angekündigt. Die Telekom will ihr Public-Cloud-Angebot preislich besonders attraktiv machen, hatte Jörn Kellermann, Global Vice President T-System, im September 2015 in Schanghai auf dem Huawei Cloud Congress erklärt.

Die Telekom "steigt damit neu in ein Marktsegment ein, das bislang vor allem von amerikanischen Wettbewerbern bedient wurde", erklärte das Unternehmen heute. Der Technologiekonzern Huawei steuere Hardware- und Lösungskompetenz bei, T Systems Rechenzentrum, Netz, den Betrieb und das Cloud-Management.

Anette Bronder, Director der neu gegründeten Digital Division von T-Systems, die das Public-Cloud-Geschäft aufnehmen wird, sagte anlässlich der Vertragsunterzeichnung in der Telekom-Zentrale, die Open Telekom Cloud sei " einfach, sicher und bezahlbar". Das Cloud-Produkt soll auf Mausklick verfügbar sein.

Rund 30 Unternehmen unterschiedlicher Größe, Startups, Mittelstand und Traditionskonzerne, haben die neue Plattform bereits seit einigen Monaten getestet. Die Erfahrungen etwa mit der Benutzeroberfläche oder der Geschwindigkeit der Servicebereitstellung sollen jetzt in die weitere Entwicklung einfließen.

Die Telekom will ihren Umsatz mit der Cloud für Geschäftskunden bis Ende 2018 verdoppeln. Kunden nutzen bislang überwiegend die Private Cloud.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Unix_Linux 25. Okt 2015

So ein abgrundtiefer Blödsinn. Ich war selber jahrelang in der Telekommunikation Branche...

nicoledos 23. Okt 2015

T-Systems hat sich in der Vergangenheit nicht den besten Ruf erarbeitet. Mich wundert...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /