Abo
  • IT-Karriere:

5G Security: Nokia distanziert sich von Huawei-Warnung des Technikchefs

Der Chief Technology Officer von Nokia hat in einem Interview die Sicherheit des Konkurrenten Huawei kritisiert. Davon hat sich Nokia öffentlich distanziert, was sehr ungewöhnlich ist.

Artikel veröffentlicht am , /
Nokia Chief Technology Officer Marcus Weldon
Nokia Chief Technology Officer Marcus Weldon (Bild: Nokia)

Nokia hat sich von Äußerungen seines Technikchefs Marcus Weldon über Sicherheitslücken bei dem Konkurrenten Huawei distanziert. Der Chief Technology Officer von Nokia hatte der BBC gesagt, dass Großbritannien bei der Verwendung chinesischer Hardware vorsichtig sein solle. Huaweis Netzausrüstung habe Schwachstellen, die ein Risiko für 5G-Netze darstellten.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Er bezog sich dabei auf einen Bericht der US-Firma Finite State, in dem Schwachstellen in Huawei-Netzausrüstung für Unternehmen beschrieben wurden. "In nahezu allen von uns untersuchten Kategorien haben wir festgestellt, dass Huawei-Ausrüstung weniger sicher ist als vergleichbare Geräte anderer Anbieter", heißt es in dem Bericht. Auch in aktuellen Firmware-Images fanden die Sicherheitsforscher stark veraltete Komponenten, darunter für die Sicherheitslücke Heartbleed anfällige OpenSSL-Versionen.

Beispielsweise enthielt eine im November 2018 veröffentlichte Firmware eine OpenSSL-Version aus dem Jahr 2010. Veraltete Softwarekomponenten sind bei Routern allerdings keine Seltenheit und nicht auf Huawei beschränkt: Eine Studie des American Consumer Institute fand in fünf von sechs Routern bekannte Sicherheitslücken. Finite State ist selbst Anbieter von IoT-Firmware und konkurriert mit Huawei.

Weldon unterstellt Absicht

Weldon sagte der BBC: "Ehrlich gesagt scheint einiges nur Schlamperei zu sein, wenn sie keine Patches oder Upgrades installiert haben. Einiges ist jedoch eine echte Verschleierung, bei der sie es so aussehen lassen, als ob sie eine sichere Version haben, was aber nicht stimmt."

In einer Erklärung, die nach der Veröffentlichung der BBC herausgegeben wurde, betonte das finnische Unternehmen, dass Weldons Kommentare "nicht die offizielle Position von Nokia widerspiegeln". Nokia konzentriere sich auf die "Integrität seiner eigenen Produkte und Dienstleistungen und hat keine eigene Einschätzung möglicher Schwachstellen im Zusammenhang mit Wettbewerbern".

Die britische Regierung hatte Huawei bereits im März 2019 anhaltende Probleme mit der Software vorgeworfen, was zu erhöhten Risiken für britische Netzbetreiber führe.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 0,49€
  4. 12,99€

randya99 29. Jun 2019

Er sagt "der Himmel ist blau" und die Firma sagt "wir haben keine Meinung dazu". Ob so...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /