Huawei: Neues P30 kommt mit Dreifachkamera und Kirin 980

Neben dem P30 Pro hat Huawei auch das P30 für Deutschland vorgestellt: Das Smartphone unterscheidet sich in der Displaygröße und vor allem bei der Kameraausstattung vom Pro-Modell, ist aber dennoch ein Top-Smartphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Das P30, rechts im Bild, hat eine Dreifachkamera ohne das neue Fünffachtele.
Das P30, rechts im Bild, hat eine Dreifachkamera ohne das neue Fünffachtele. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Huawei hat sein neues Android-Smartphone P30 vorgestellt. Wie bei der P20-Serie gibt es also auch beim neuen Top-Lineup des chinesischen Herstellers verschiedene Modelle. Das P30 ist eine in der Hardware etwas reduzierte Version des P30 Pro, aber immer definitiv immer noch ein Top-Smartphone.

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
Detailsuche

Nicht direkt offensichtlich ist einer der Hauptunterschiede zwischen dem P30 und dem P30 Pro: die Kamera. Das P30 hat wie das P30 Pro drei Objektive mit Bildsensoren, die Time-of-Flight-Kamera für die Entfernungsmessung fehlt allerdings. Zudem verfügt das Smartphone nicht über das neue Fünffach-Teleobjektiv, das beim P30 Pro zum Einsatz kommt.

Stattdessen bietet das Smartphone die vom Mate 20 Pro gewohnte Kombination aus Weitwinkel-Hauptobjektiv, Superweitwinkelobjektiv und Teleobjektiv mit Dreifachvergrößerung. Eine Gemeinsamkeit mit der Kamera des P30 Pro gibt es aber: Auch beim P30 kommt der neue Superspectrum-Sensor zum Einsatz. Bei diesem hat Huawei den Grünanteil des klassischen Bayer-Farbfilters gegen einen Gelbfilter ausgetauscht, was mehr Licht auf den Sensor lassen soll.

  • Auf den ersten Blick sehen sich das P30 - rechts im Bild - und das P30 Pro recht ähnlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beide Smartphones haben ein Dreifachkamerasystem, das P30 hat aber weder das neue Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung noch eine Time-of-Flight-Kamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display des P30 ist mit 6,1 Zoll kleiner als das des P30 Pro. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Auf den ersten Blick sehen sich das P30 - rechts im Bild - und das P30 Pro recht ähnlich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Hauptkamera hat wie beim P30 Pro 40 Megapixel, die Anfangsblende liegt bei f/1.8. Die Superweitwinkelkamera hat 16 Megapixel und eine Anfangsblende von f/2.2. Das Teleobjektiv hat einen 8-Megapixel-Sensor und eine Anfangsblende von f/2.4. Anders als beim P30 Pro haben weder die Hauptkamera noch das Tele einen optischen Stabilisator.

Das Display ist mit 6,1 Zoll kleiner als das des P30 Pro, das ein 6,47-Zoll-Display hat. Die Auflösung liegt bei 2.340 x 1.080 Pixeln, am oberen Rand ist eine kleine Ausbuchtung vorhanden. In dieser sogenannten Notch ist die Frontkamera verbaut, die 32 Megapixel hat.

Beim P30 verwendet Huawei wie beim P30 Pro das Kirin-980-SoC, das bereits im Mate 20 Pro verbaut wurde. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für NM-Karten ist eingebaut. Das P30 unterstützt Cat16-LTE (nicht Cat21 wie das P30 Pro) und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 5.0, ein NFC-Chip ist eingebaut.

Der Akku des P30 hat eine Nennladung von 3.650 mAh und lässt sich dank Huaweis Supercharge schnellladen. Den neuen 40-Watt-Standard des P30 Pro unterstützt das P30 nicht. Ausgeliefert wird das Smartphone mit6 Android 9 und Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 9.1.

Das P30 soll in Deutschland 750 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. %p%s%s%s%s%n: WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab
    %p%s%s%s%s%n
    WLAN-Name schaltet WLAN am iPhone ab

    Der WLAN-Name %p%s%s%s%s%n sorgt für Probleme bei iPhones und iPads. Sie schalten kurzerhand ihr WLAN ab.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Full Self Driving: Baby soll für 10.000 Dollar Tesla-Software gekauft haben
    Full Self Driving
    Baby soll für 10.000 Dollar Tesla-Software gekauft haben

    Ein zehn Monate altes Baby soll in der Tesla-App das Softwarepaket Full Self Driving für 10.000 US-Dollar freigeschaltet haben - sagt die Mutter.

heikom36 27. Mär 2019

Bald sehen die Teile aus wie Spinnen mit ihren vielen Augen ^^ Und die können noch 2000...

heikom36 27. Mär 2019

...anhand von einem Datenblatt Testberichte verfassen ist mir immer ein Rätsel...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day 2021 jetzt gestartet • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung & LG • Samsung-Smartphones [Werbung]
    •  /