Huawei: Neues Nova 2 kommt mit guter Kamera-Ausstattung für 400 Euro

Huawei hat das Nova 2 vorgestellt: Das Smartphone hat eine 20-Megapixel-Frontkamera, eine Dual-Kamera auf der Rückseite, einen Full-HD-Bildschirm, einen Kirin-Achtkernprozessor und kommt mit Android 7. Mit dieser Ausstattung platziert Huawei das Gerät im oberen Mittelklassebereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Nova 2 von Huawei
Das neue Nova 2 von Huawei (Bild: Huawei)

Mit dem Nova 2 hat Huawei einen Nachfolger des auf der Ifa 2016 präsentierten Nova vorgestellt. Das neue Smartphone ist in der oberen Mittelklasse angesiedelt, vor allem die Speicherausstattung und die Kamerabestückung könnten aber auch bei Geräten der Oberklasse zu finden sein.

  • Das Nova 2 von Huawei (Bild: Huawei)
Das Nova 2 von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) ABAP im Umfeld Customer Relationship Management (CRM)
    AOK Systems GmbH, München
  2. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Besonders die Frontkamera sticht hervor: Sie hat 20 Megapixel und kommt wie die Frontkamera des P10 mit einem Porträtmodus. Dieser macht den Hintergrund unscharf und hübscht die portraitierten Personen auf. Das Display des Smartphones kann als Blitz verwendet werden, der über elf Helligkeitsstufen verfügt. Diese werden entsprechend der Helligkeit der Umgebung automatisch angepasst.

Hauptkamera mit zwei Objektiven

Der Porträtmodus steht auch für die Hauptkamera zur Verfügung, die aus zwei Kameramodulen besteht. Wie bei anderen Huawei-Smartphones nimmt eine der Hauptkameras Bilder in Farbe auf, die andere in Schwarzweiß. Die beiden Bilder werden kombiniert, so soll die Schärfe und die Ausleuchtung verbessert werden. Die RGB-Kamera hat 12 Megapixel, das Schwarzweißmodul 8 Megapixel.

Das Display des Nova 2 ist 5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 443 ppi, entsprechend scharf sollten Displayinhalte dargestellt werden. Im Inneren des Smartphones arbeitet der Kirin 659, ein SoC mit acht Cortex-A53-Kernen. Vier haben eine maximale Taktrate von 2,36 GHz, die anderen vier maximal 1,7 GHz.

Viel Speicher, zwei SIM-Karten möglich

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Nova 2 hat 4 GByte Arbeitsspeicher, der interne Flash-Speicher ist 64 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 128 GByte ist eingebaut. Das Smartphone unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n - einer der Punkte, bei denen Huawei gespart hat. Ebenfalls eingespart wurde ein NFC-Chip, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Bluetooth läuft in der Version 4.2, Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden - dann aber keine Speicherkarte mehr.

Ausgeliefert wird das Nova 2 mit Android 7.0, als Benutzeroberfläche kommt Huweis Emotion UI 5.1 zum Einsatz. Der nicht ohne weiteres aus dem Metallgehäuse entnehmbare Akku hat eine Nennladung von 2.950 mAh, was für eine Sprechzeit von 18 Stunden und eine Standbyzeit von über 16 Tagen ausreichen soll.

Nova 2 ab Ende August für 400 Euro erhältlich

Auf der Rückseite hat das Smartphone einen Fingerabdrucksensor eingebaut. Der Sound soll beim Nova 2 dank spezieller Optimierungen besonders gut sein. Das Nova 2 soll ab Ende August 2017 in Schwarz, Gold und Blau erhältlich sein und 400 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /