Abo
  • Services:
Anzeige
David Wang, President Network Solutions Huawei
David Wang, President Network Solutions Huawei (Bild: UBBF)

Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

David Wang, President Network Solutions Huawei
David Wang, President Network Solutions Huawei (Bild: UBBF)

Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.

Ein ranghoher Huawei-Manager hat Netzbetreiber davor gewarnt, bei höheren Datenraten Preisaufschläge zu verlangen: "Netzwerkbetreiber sollten mehr investieren und nicht die Preise erhöhen, wenn sie auf Gigaband ausbauen, und das Netz als Goldmine sehen", sagte David Wang, President Network Solutions, am 29. September 2016 während des Ultra Broadband Forum in Frankfurt am Main.

Anzeige

Es würden zu wenig neue Basisstationen installiert, um die Netzabdeckung im Mobilfunk zu verbessern. Von insgesamt 4 Millionen neuen LTE-Basisstationen seien nur 300.000 in ganz Europa installiert worden. "Das Festnetz kann die Bandbreite besser zusichern, nur FTTH kann eine sehr hohe Bandbreite garantieren", betonte Wang.

Kosten senken mit Richtfunk

Ryan Ding, Executive President Products und Solutions, sagte, dass beim Festnetzausbau auf dem Lande mit Richtfunk eine Versorgung mit 1 GBit/s bei nur 10 Prozent der Kosten erreicht werden könnte. "Wir wollen auch das Netzwerk mit seinen einzelnen Schichten vereinfachen. Wir müssen das Schichtsystem reduzieren und damit auch die dahinterliegenden Kosten. Wir wollen auch disruptive Technologien nutzen und ausprobieren", kündigte Ding an. Jeffrey Gao, President Transmission Network Product Line, stellte MTTx vor, um mit Richtfunk Kosten beim Glasfaserausbau zu sparen, etwa, wenn Berge, Flüsse und Straßen zu überwinden sind.

Eric Xu, Rotating CEO von Huawei, sagte: "Wir wollen FTTH in alle Haushalte bringen, dabei sollten wir Video als Treiber verwenden, um den Menschen die Vorteile von Glasfaser zu zeigen. Video ist der Schlüssel für FTTH. Video bringt den Breitbandausbau voran."

Huawei hat zudem einen Consultingbereich gegründet, um Telekommunikationsunternehmen und Contentanbieter zusammenbringen. Die Inhalte sollen zu günstigeren Preisen auf einer offenen Architektur bereitstehen, die 4K-Technologie unterstützt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  2. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  3. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  4. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  5. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  6. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  7. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  8. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  9. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  10. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Backups sind nie ganz aktuell

    SJ | 18:37

  2. Re: Copy on Write / ZFS

    SJ | 18:36

  3. Re: Was die Provider "versprechen"

    eidolon | 18:33

  4. Re: Schwieriges Thema

    tg-- | 18:25

  5. Re: Zweifle an dem Nutzen solcher Studien

    Ach | 18:23


  1. 18:34

  2. 17:20

  3. 15:46

  4. 15:30

  5. 15:09

  6. 14:58

  7. 14:21

  8. 13:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel