Abo
  • Services:

Huawei Mediapad 7 Lite: 7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem und Android 4 für 250 Euro

Huawei hat einen Ableger des ersten Mediapad-Tablets vorgestellt. Das Android-Tablet Mediapad 7 Lite hat ebenfalls einen 7-Zoll-Touchscreen, ist weniger gut ausgestattet, aber dafür günstiger im Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Mediapad 7 Lite
Mediapad 7 Lite (Bild: Huawei)

Der 7 Zoll große IPS-Touchscreen im Mediapad 7 Lite liefert eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Die Auflösung der beiden Kameras wurde im Vergleich zum ersten Mediapad verringert. Statt einer 5-Megapixel-Kamera gibt es nur noch eine 3,2-Megapixel-Kamera auf der Gehäuserückseite. Auf der Vorderseite wurde aus einer 1,3-Megapixel-Kamera ein 0,3-Megapixel-Modell.

  • Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
  • Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
  • Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
  • Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
  • Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
  • Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
Mediapad 7 Lite (Quelle: Huawei)
Stellenmarkt
  1. ERWIN HYMER GROUP AG & Co. KG, Bad Waldsee
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Auch der Prozessor ist weniger leistungsstark. Läuft das erste Mediapad noch mit einem Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz, ist es bei gleicher Taktrate nur noch ein Single-Core-Prozessor, den Huawei selbst entwickelt hat. Das Tablet unterstützt die UMTS-Frequenzen 900 MHz sowie 2.100 MHz und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s. Zudem werden Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 3.0 geboten.

Der RAM von 1 GByte und der interne Flash-Speicher von 8 GByte sind geblieben. Weiterhin gibt es einen Micro-SD-Kartensteckplatz, der Karten mit bis zu 32 GByte erlaubt. Das Mediapad 7 Lite erscheint mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Es ist nicht bekannt, ob das Tablet ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean erhält.

Kein HDMI-Anschluss mehr

Das Tablet hat einen GPS-Empfänger, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse sowie eine Micro-USB-Buchse und unterstützt DLNA. Ein HDMI-Anschluss ist nicht mehr vorhanden, das erste Mediapad hat diesen Anschluss noch.

Huaweis neues 7-Zoll-Tablet ist 1 mm dicker geworden und misst 190 x 120 x 11 mm. Das Gewicht blieb mit 380 Gramm gleich und liegt damit auf dem Niveau des Samsung Galaxy Tab der ersten Generation. Das Nexus 7 von Google wiegt nur 340 Gramm, hat aber kein Mobilfunkmodem und keinen Speicherkartensteckplatz. Mit einer Akkuladung wird eine maximale Nutzungsdauer von 5 Stunden bei der Videowiedergabe versprochen. Welche Helligkeit das Display dabei hat und ob Mobilfunk oder WLAN dabei aktiv sind, ist nicht bekannt.

Huawei will das Mediapad 7 Lite für 250 Euro Ende Oktober 2012 in den Handel bringen. Der Listenpreis für das Mediapad der ersten Generation liegt bei 400 Euro. Huawei zeigt das Tablet auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2012 in Berlin in Halle 9 am Stand 314.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 16,99€

TheBimb 29. Aug 2012

Und das Mediapad 10 mit ansonsten viel besserer Ausstattung kommt ohne Mobilfunk-Chip?


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /