Huawei MateStation S: Mini-PC hat "schlafgerechten Geräuschpegel"

In der MateStation S steckt eine Ryzen-Hexacore-APU, hinzu kommen viele Anschlüsse und Huawei verspricht einen flüsterleisen Betrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
MateStation S
MateStation S (Bild: Huawei)

Huawei hat die MateStation S vorgestellt, den ersten Mini-PC des chinesischen Unternehmens. Das kompakte System nutzt AMD-Hardware, ist aufrüstbar und weist eine gute Ausstattung auf. Überdies hebt Huawei den "flüsterleisen" Geräuschpegel hervor, was angesichts der Ryzen-APU nur die halbe Wahrheit sein dürfte.

Stellenmarkt
  1. (Senior) JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    Sparkassen-Finanzportal GmbH, Düsseldorf
  2. IT-ProzessmanagerIn (m/w/d)
    Helmholtz Zentrum München, Oberschleißheim bei München
Detailsuche

Der Rechner misst 316 x 293 x 93 mm und hat damit ein Volumen von rund 8,6 Litern. An der Front gibt es eine 3,5-mm-Audio-Klinke, eine USB-A-3.2-Gen2- und eine USB-C-2.0-Buchse. Die Rückseite ist mit Sound, Mikrofon, VGA (D-Sub), HDMI, RJ-45, serieller Schnittstelle, zwei USB-A 3.2 Gen2 und zwei USB-A 2.0 deutlich umfangreicher bestückt.

Im Inneren steckt ein Ryzen 5 4600G (Test), also eine sechskernige APU mit Zen-2-Technik und integrierter Vega-Grafikeinheit. Dazu kommen 8 GByte DDR4-3200-Arbeitsspeicher und eine NMVe-SSD als M.2-Kärtchen mit 256 GByte Kapazität, wobei Huawei sich nicht zu deren Anbindung äußert. Dem Rendering zufolge sind zwei SO-DIMM-Steckplätze für RAM vorhanden, vermutlich ist nur einer davon bestückt.

Silent-Betrieb zweifelhaft

Laut Huawei soll die Kühlung einen "schlafgerechten Geräuschpegel" aufweisen und flüsterleise sein, selbst bei "voller Auslastung". Angesichts der 65 Watt TDP und der 88 Watt Package Power des Ryzen 5 4600G erscheint das unrealistisch, selbst mit 45 Watt im Eco-Mode dürfte das Gehäuse einen Silent-Betrieb kaum gewährleisten. Die weitere Ausstattung der MateStation S umfasst Bluetooth 5 und ac-WLAN (802.11ac) mit 2x2 MIMO.

  • Innenleben der MateStation S (Bild: Huawei)
  • MateStation S neben 24-Zoll-Display (Bild: Huawei)
  • Das System ist vergleichsweise kompakt. (Bild: Huawei)
MateStation S neben 24-Zoll-Display (Bild: Huawei)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Mini-PC kostet 600 Euro, zum Lieferumfang der MateStation S gehört zunächst eine kabelgebundene Tastatur mit Power-On-Fingerabdrucksensor und Scherenmechanismus. Dieses Angebot gilt bis zum 4. August 2021, danach liegt die Tastatur nicht mehr bei, sondern ist einzeln für 100 Euro zu erwerben.

Passend zur MateStation S bewirbt Huawei das AD80HW-Display (Test), einen 24-Zoll-Bildschirm. Er stellt den bisher ersten Monitor von Huawei dar, statt für 130 Euro gibt es ihn beim Kauf des Mini-PCs für 100 Euro als Bundle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

ms (Golem.de) 24. Jul 2021 / Themenstart

Dein Case ist gedämmt und garantiert größer. Zum Silent seien dir die letzten Absätze...

ms (Golem.de) 24. Jul 2021 / Themenstart

Der erste muss nicht neu sein ;-)

gadthrawn 24. Jul 2021 / Themenstart

Spulenfiepen hatte ich nur früher bei Apple.... Selbst einige no name bekommen das...

jonasz 23. Jul 2021 / Themenstart

Kann ich bestätigen, Systemadim/Netz Spezialist in 3 Krankenhäuser mit circa 1300...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /