Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Huawei-Matebooks laufen mit Windows 10.
Die neuen Huawei-Matebooks laufen mit Windows 10. (Bild: Evan Blass)

Huawei Matebook: Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Die neuen Huawei-Matebooks laufen mit Windows 10.
Die neuen Huawei-Matebooks laufen mit Windows 10. (Bild: Evan Blass)

Zwei Convertibles und ein klassisches Notebook: Huawei will Gerüchten zufolge neue Windows-Computer veröffentlichen und setzt auf Intels Kaby Lake. Bisher gibt es noch keinen Veröffentlichungstermin.

Produktwechsel: Der chinesische Mobilfunkhersteller Huawei erweitert Gerüchten zufolge sein Angebot auf dem Notebookmarkt und zeigt weitere Windows-10-Computer mit Intel-Prozessoren. Die Produkte sollen laut Tweets von Roland Quandt und Evan Blass die Namen Matebook D, Matebook E und Matebook X tragen.

Anzeige

Das Matebook E Bell soll ein 2-in-1-Gerät sein. Es tritt die Nachfolge des bereits 2016 veröffentlichten Matebook an, das mit einer abnehmbaren und faltbaren Tastatur ausgeliefert wird. Rein von der Hardware soll sich wenig ändern. Der Akku bleibt mit knapp 34 Wattstunden gleich groß und Huawei behält den Core-M-Prozessor bei.

Zwei komplett neue Geräte

Das Matebook D mit Codenamen Watt soll ein Convertible-Notebook mit 360-Grad-Scharnier sein. Das Display des Matebook D soll eine Bildschirmdiagonale von knapp 12,5 Zoll bei einem Seitenverhältnis von 3:2 aufweisen. Damit orientiert sich dieses Gerät am Surface Pro 4 von Microsoft, das ein 12,3-Zoll-Display hat. Falls die Bilder zutreffend sind, könnte es sich bei den seitlichen Anschlüssen um drei USB-A-Buchsen handeln.

  • Das Huawei Matebook D im Clamshell-Design (Bild: Evan Blass)
  • Das Matebook E als Nachfolger des 2016er-Modells (Bild: Evan Blass)
  • Das Huawei Matebook X soll ein Convertible sein. (Bild: Evan Blass)
Das Huawei Matebook D im Clamshell-Design (Bild: Evan Blass)

Das Matebook X Pascal hingegen soll ein klassisches Notebook mit Klappdeckel sein. Das Bild lässt eine Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll und ein Seitenverhältnis von 16:9 vermuten. Sofern die Angaben stimmen, wird dieses Gerät mit Kaby-Lake-Prozessoren ausgestattet. Genannt wird ein Core i5-7200U mit 2,71 GHz Taktrate, demzufolge bei einem TDP-Up-Wert von 25 Watt. Außerdem verfügt das mit Geekbench getestete Gerät über 8 GByte Arbeitsspeicher.

Eine Verfügbarkeit und Preise konnten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ermittelt werden. Eine erste offizielle Vorstellung ist im Sommer wahrscheinlich. Eine passende Messe wäre etwa die Computex 2017 in Taipeh.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, München
  2. Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
  3. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Ernsthaft?

    Snooozel | 06:38

  2. Re: Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Eswil | 06:26

  3. Re: Paradigmenwechsel in Sachen K.I.

    hw75 | 05:34

  4. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    hw75 | 05:27

  5. Re: Anforderungen oft zu hoch

    amagol | 04:54


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel