Abo
  • IT-Karriere:

Huawei: Mate 20 Lite mit zwei Dualkameras vollständig geleakt

Eine offizielle Vorstellung gibt es noch nicht, in Polen ist aber bereits ein Hands on des neuen Huawei Mate 20 Lite veröffentlicht worden. Das Smartphone kommt mit dualen Front- und Hauptkameras, einem großen Bildschirm und einem großen Akku. In Polen kostet es umgerechnet 375 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei hat sein neues Smartphone bis jetzt noch nicht offiziell vorgestellt.
Huawei hat sein neues Smartphone bis jetzt noch nicht offiziell vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die polnische Internetseite Tabletowo.pl hat offenbar versehentlich ein Hands on zum neuen Mate 20 Lite von Huawei veröffentlicht. Der Text gibt alle Daten des neuen Smartphones preis, von dem es noch keine offizielle Bekanntgabe seitens des chinesischen Herstellers gibt.

Stellenmarkt
  1. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion

Das Mate 20 Lite hat einen 6,3 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Das Format liegt bei 19,5:9, am oberen Rand hat das Gerät wie das P20 Pro eine Display-Einbuchtung, die sogenannte Notch.

Duale Kamera auf der Vorderseite

In dieser liegt die duale Frontkamera des Mate 20 Lite, die aus einem 24-Megapixel-Sensor und einem unterstützenden 2-Megapixel-Sensor besteht. Dank diesem können Nutzer auch mit der Frontkamera Aufnahmen mit künstlich erzeugtem unscharfem Hintergrund anfertigen. Ob die Dualkamera auf der Vorderseite auch für eine Gesichtsentsperrung verwendet wird, ist nicht bekannt.

Auch die Hauptkamera auf der Rückseite hat zwei Sensoren, einen mit 20 Megapixeln und einen mit 2 Megapixeln. Anders als bei den teureren Huawei-Geräten dürfte die zweite Kamera nur als Unterstützung dienen und nicht für eigene Aufnahmen verwendet werden können.

Sowohl die Front- als auch die Hauptkameras verfügen über Huaweis KI-gesteuerte Szenenerkennung - für die vorderen Kameras ist das neu. Laut der Internetseite können die Frontkameras aber nur acht Szenen erkennen, während es bei der rückseitigen Hauptkamera 22 sind. Interessanterweise soll der mit dem P20 Pro eingeführte KI-Nachtmodus nicht vorhanden sein; dieser ermöglicht verwacklungsfreie, scharfe und gut belichtete Nachtaufnahmen aus der Hand.

Kirin 710 und Android 8.1

Das Mate 20 Lite soll Dualband-WLAN und LTE unterstützen und die Nutzung von zwei SIM-Karten ermöglichen. Dann müssen Nutzer aber auf eine Micro-SD-Karte verzichten. Der eingebaute Flash-Speicher ist 64 GByte groß, der Arbeitsspeicher 4 GByte. Im Inneren arbeitet ein Kirin 710, Huaweis neues SoC aus der oberen Mittelklasse, das eine Taktrate von bis zu 2,2 GHz erreicht. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 8.1.

Das Mate 20 Lite soll in Polen 1.600 Zloty kosten, umgerechnet sind das 375 Euro. Wann das Smartphone offiziell bekanntgegeben wird, ist unklar; denkbar ist eine Veröffentlichung im Rahmen der Ifa 2018, die am 31. August 2018 beginnt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

nikotin 28. Aug 2018

Bin vor zwei Jahren auch von nem Lumia 930 auf ein Huawei P9 Plus mit Kirin umgestiegen...

grunge 28. Aug 2018

nimm halt das Huawei P20 Lite

AfterBurner 28. Aug 2018

Na hoffentlich. Deren Marketing gibt sich doch nicht umsonst soviel "Mühe"...

LGOH89 27. Aug 2018

Die Spezifikationen des Geräts sind ja nun mittlerweile Alltag in der Smartphone-Welt. 64...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /