Abo
  • Services:
Anzeige
Ferri Abolhassan von T-Systems auf dem Huawei Innovation Day im Kaisersaal der Residenz von Bayern
Ferri Abolhassan von T-Systems auf dem Huawei Innovation Day im Kaisersaal der Residenz von Bayern (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Huawei Innovation Day: Telekom warnt vor "leichtfertigen" Cloud-Angeboten

Ferri Abolhassan von T-Systems auf dem Huawei Innovation Day im Kaisersaal der Residenz von Bayern
Ferri Abolhassan von T-Systems auf dem Huawei Innovation Day im Kaisersaal der Residenz von Bayern (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom will Marktführer bei der Cloud werden und warnt andere Unternehmen davor, in diesen Bereich einzusteigen. Dies sei sehr komplex und erfordere hohe Investitionen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom betont die hohen Investitionen in Rechenzentren, die für Cloud-Angebote nötig seien. "Wir können Firmen nur warnen, leichtfertig ins Cloud-Geschäft einzusteigen", sagte Ferri Abolhassan, Director Information Technology (IT) von T-Systems, der Großkundensparte der Telekom. "Dies ist ein sehr komplexes Geschäft."

Geboten werden müsse eine hohe Verfügbarkeit. Die Telekom habe in Deutschland Rechenzentren, die weitaus größer seien als alles, was Amazon zu bieten habe, betonte Abolhassan. "Wir haben hier stark investiert".

Vor einem Jahr eröffnete die Telekom das größte Rechenzentrum Deutschlands in Biere bei Magdeburg. Biere fungiert gemeinsam mit dem Magdeburger Standort als Twin-Core-Rechenzentrum, bei dem Daten in der Magdeburger Alt-Anlage gespiegelt werden. Der Konzern selbst hatte dort für den Ausbau "im niedrigen dreistelligen Millionenbereich" investiert.

Abolhassan: "Wir wollen die Führung bei der Cloud." Dies richtet sich gegen Anbieter wie Amazon und Google. Ohne die Partnerschaft mit Huawei sei das nicht möglich. Wie die Preise für die Cloud-Angebote aussehen werden, wollte der Manager noch nicht preisgeben. "Wir werden sehr attraktiv sein", hieß es auf Nachfrage von Golem.de. Dies werde in vertraulichen Gesprächen mit Huawei ausgehandelt.

Im Oktober erwartet die Telekom die ersten Kunden in dem Bereich.

Im vergangenen Jahr sei der Umsatz mit Cloud-Angeboten überwiegend in der Private Cloud bei T-Systems zweistellig gestiegen, erklärte das Unternehmen. Weiteres Wachstum verspricht der Markt für Services aus der Public Cloud, Infrastruktur, Plattformen und Anwendungen, die über das Internet zugänglich sind.

"Huawei ist ein sehr pragmatischer Partner", lobte Abolhassan die Zusammenarbeit. Wichtig seien die modernste Technologie und die sehr günstigen Preise des chinesischen Netzwerkausrüsters.


eye home zur Startseite
TheUnichi 22. Jun 2015

Was hat das damit zu tun? Dropbox kann auch auf einem Linux-Rechner im Keller meiner Oma...

zu Gast 16. Jun 2015

Aha, und wie machen sie das dann?

zu Gast 16. Jun 2015

Nein natürlich nicht. Mehr als zwei Konten gleichzeitig können nicht eröffnet werden...

zu Gast 16. Jun 2015

Das Problem in diesem konkreten Fall ist, das man a) nicht weiss woran es liegt und b...

Michael0712 16. Jun 2015

Wenn gedrosselt wird, dann doch nicht der Traffic in die eigene Cloud... Nur die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,00€ inkl. Versand oder 203,51€ für Ebay-Plus-Mitglieder mit Gutscheincode PLUSXMAS...
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  2. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  3. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  4. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus

  5. Edge

    Eine Karte soll Daten mehrerer Kreditkarten speichern

  6. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  7. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  8. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  9. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  10. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Die 1000 Karte

    User_x | 09:21

  2. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    JohnDoes | 09:20

  3. Re: Lobbyarbeit

    Gerier | 09:20

  4. Re: Ich lach mich kaputt

    Dwalinn | 09:18

  5. Re: Richtig abschreiben

    glacius | 09:17


  1. 09:01

  2. 08:58

  3. 08:31

  4. 08:16

  5. 07:53

  6. 07:17

  7. 16:10

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel