Huawei Innovation Day: Telekom und Huawei greifen Public-Cloud von Amazon an

Die Telekom will die Public-Cloud-Angebote von Amazon und Google preislich unterbieten. Dafür wurde eine große Partnerschaft mit dem Ausrüster Huawei geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei im Kaisersaal der Residenz von Bayern
Huawei im Kaisersaal der Residenz von Bayern (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom will mit ihrem Partner Huawei in Deutschland ein Public-Cloud-Angebot starten, das preislich unter denen der Konkurrenten Amazon und Google liegt. Die Partnerschaft wurde am 15. Juni 2015 auf dem Huawei Innovation Day in München bekanntgegeben. Für den chinesischen Netzwerkausrüster ist es ein wichtiger Durchbruch für seine Cloud-Server und weitere Technik in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Support Engineer für kommunale Software-Anwendungen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. IT Solutions Engineer (m/w/d) Windows Operating System (Security)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Die Telekom will ihren Cloud-Umsatz in Europa von derzeit rund 1 Milliarde Euro jährlich bis Ende 2018 mehr als verdoppeln. "Wir wollen mit der Telekom bei Cloud-Plattformen jährlich um mehr als 20 Prozent wachsen und zum führenden Anbieter für Unternehmen in Europa werden", sagte Ferri Abolhassan, Geschäftsführer IT-Division bei T Systems. Weiteres Wachstum verspricht der Markt für Services aus der Public Cloud, also Infrastruktur, Plattformen und Anwendungen, die über das öffentliche Internet zugänglich sind.

"Huawei steuert Hardware- und Lösungskompetenz bei", erklärte Abolhassan, von der Telekom kämen das Cloud-Management und die Verfügbarkeit über das Netz. "Wir wollen die Führung bei der Cloud." Ohne die Partnerschaft mit Huawei sei das nicht möglich.

Partnerschaft von Telekom und Huawei wird ausgebaut

Dabei ging es um gesicherte Cloud Services für Europa in deutschen Rechenzentren, nach hiesigen Datenschutzrichtlinien. "Sicherheit ist beim Cloud Computing ein wertvoller Standortvorteil", sagte Abolhassan.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Wir freuen uns sehr, dass wir die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom und der IT-Sparte T Systems noch weiter ausbauen können", sagte Haibo Zhang, President Huawei Deutsche Telekom Key Account Department. Zur Cebit 2015 hatte die Telekom bereits angekündigt, IT-Ausrüstung von Huawei zu verkaufen. Dabei ging es um IT-Infrastruktur- und Private-Cloud-Ausstattung.

William Xu, Chief Strategy Marketing Officer bei Huawei, sagte, Deutschland sei einer der wichtigsten Märkte für den Konzern außerhalb Chinas. Der bayerische Staatsminister Marcel Huber erklärte: "China ist auf dem besten Weg, Wirtschaftspartner Nummer eins von Bayern zu werden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG OLED42C27LA im Test
Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz

Der 42 Zoll große LG OLED C2 passt doch perfekt auf den Tisch. Er gibt einen tollen Monitor für Games und Office ab, trotz TV-Herkunft.
Ein Test von Oliver Nickel

LG OLED42C27LA im Test: Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Fifa 23: FUT in Fifa 23 bekommt neue Spielregeln und Crossplay
    Fifa 23
    FUT in Fifa 23 bekommt neue Spielregeln und Crossplay

    Der FUT-Modus steht in Fifa 23 vor dem bislang größten Umbau. Außerdem gibt es erstmals Crossplay - wenn auch mit Einschränkungen.

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /