Abo
  • Services:

Huawei: Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Das kommende Honor View 20 soll mit schmalem Display-Rahmen, aber ohne Notch erscheinen. Die Frontkamera ist direkt in den Bildschirm integriert, die Öffnung dafür sitzt in der linken oberen Ecke. Die Hauptkamera soll einen 48-Megapixel-Sensor haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Honor will mit der Notch Schluss machen.
Honor will mit der Notch Schluss machen. (Bild: Honor)

Das neue Android-Smartphone View 20 der Huawei-Tochterfirma Honor soll keine Display-Einbuchtung, eine sogenannte Notch, haben. Wie unter anderem Android Authority berichtet, hat Huawei in Hongkong intern erste Details zu dem Gerät genannt. Auch auf Twitter hat der Hersteller das Gerät bereits kurz vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Demnach soll die Frontkamera des View 20 direkt in das Display integriert sein. Oben links, nahe dem Rand des Bildschirms, ist eine 4,5 mm große Öffnung für das Objektiv in das Display eingelassen. Einem Honor-Vertreter zufolge soll es sich allerdings nicht um ein einfaches Loch handeln, sondern "die Struktur des Displays beibehalten." Was genau das bedeutet, ist aktuell noch unklar.

Die Hauptkamera soll einen 48-Megapixel-Sensor von Sony haben (IMX586). Wie bei anderen Smartphones von Huawei soll dieser Pixel kombinieren, um eine bessere Lichtausbeute zu generieren. Die Bilder sollen in der Standardeinstellung entsprechend eine Auflösung von 12 Megapixeln haben.

Hauptkamera mit 48-Megapixel-Sensor, Objektivanzahl noch unbekannt

Wie viele Objektive das View 20 haben wird, ist aktuell noch unbekannt. Wahrscheinlich ist, dass Huawei wieder zwei oder mehr Objektive kombinieren wird. Die Kamera soll wie bei anderen Geräten des chinesischen Herstellers dank künstlicher Intelligenz automatisch Szenen erkennen und Bildeinstellungen bearbeiten können.

Die KI-Fähigkeiten werden durch den Kirin-980-Chip ermöglicht. Das gleiche SoC arbeitet auch in Huaweis aktuellem Topsmartphone Mate 20 Pro. Den bisherigen Informationen zufolge soll die neue Funktion Link Turbo das WLAN- und LTE-Signal kombinieren und so für schnellere Downloadraten sorgen.

Vorstellung Ende Januar 2019

Zu den weiteren technischen Details gibt es aktuell noch keine Informationen. Das View 20 soll Ende Januar 2019 weltweit vorgestellt werden. Zu einem Preis gibt es bisher noch keine Informationen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 4,99€
  3. 44,99€
  4. 4,99€

Anonymer Nutzer 11. Dez 2018

Möglicherweise wird das aber irgendwann mit der "Flat-Cam" Technologie kombiniert, die...

TrollNo1 11. Dez 2018

Du meinst dieses Deppenzepter? Unter SelfieStick haben wir früher was anderes verstanden ;)

Anonymer Nutzer 10. Dez 2018

Die der ersten GameBoys nicht, ab dem GameBoy Color jedoch schon. Und seit dem GameBoy...

MaGru 10. Dez 2018

Interessant ist, ob potentielle Nutzer ein Gehirn haben. Davon hängen die Verkaufszahlen...

wonoscho 10. Dez 2018

Ja, so wie bei den meisten aktuellen Smartphones und Tablets. Auch bei den iMacs ist die...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /