• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei: Honor 7X bekommt Upgrade auf Android 8.0

Sieben Monate nach der Veröffentlichung bekommt das preislich interessante Mittelklasse-Smartphone Honor 7X ein Upgrade auf Android 8.0 alias Oreo. In der Aktualisierung enthalten ist die Möglichkeit, das Gerät mit Hilfe einer Gesichtserkennung entsperren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor 7X
Das Honor 7X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Huawei-Tochterunternehmen Honor hat bekanntgegeben, dass das Smartphone Honor 7X ein Upgrade auf Android 8.0 alias Oreo erhält. Im März 2018 hatten ausgewählte Nutzer die neue Version bereits im Rahmen eines Betatests ausprobiert, jetzt beginnt die Verteilung für alle Besitzer des Smartphones.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Bestandteil der Aktualisierung ist Huaweis Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 8.0 sowie die Möglichkeit, das Smartphone mit Hilfe einer Gesichtserkennung zu entsperren. Dafür müssen Nutzer das Honor 7X einfach vor ihr Gesicht halten, die Frontkamera erkennt dann die Gesichtszüge und entsperrt das Gerät. Die Funktion basiert auf dem von der Kamera erkannten Bild, entsprechend funktioniert sie erfahrungsgemäß bei schlechter Beleuchtung nicht so gut.

Zu den weiteren Funktionserweiterungen zählen App-Symbole mit Kontextmenüs, ein schwebendes Navigationsdock, ein gerafftes Einstellungsmenü und die Möglichkeit, das Smartphone mit zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig zu verbinden.

Die Aktualisierung beginnt ab dem 3. Mai 2018 und soll über die kommenden zwei Wochen fortgesetzt werden. Wie auch von anderen Herstellern gewohnt, wird das Upgrade schrittweise in Wellen verteilt, so dass manche Besitzer des Honor 7X die neue Version schneller auf ihrem Gerät haben könnten als andere.

Das Honor 7X kostet aktuell um die 240 Euro im Onlinehandel. Aus unserem Vergleichstest vom Dezember 2017 mit dem Moto X4 und dem HTC U11 Life ging das Gerät als Preisleistungssieger hervor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Érdna Ldierk 03. Mai 2018

Äpfel und Birnen... Was Huawei macht, muss Honor nicht machen - und umgekehrt. Das sind...

M.P. 03. Mai 2018

Trotzdem nicht von Google bei einem Update auf Oreo gefordert: das 7x unterstützt nach...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /