Abo
  • Services:

Huawei: Honor 7X bekommt Upgrade auf Android 8.0

Sieben Monate nach der Veröffentlichung bekommt das preislich interessante Mittelklasse-Smartphone Honor 7X ein Upgrade auf Android 8.0 alias Oreo. In der Aktualisierung enthalten ist die Möglichkeit, das Gerät mit Hilfe einer Gesichtserkennung entsperren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor 7X
Das Honor 7X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Huawei-Tochterunternehmen Honor hat bekanntgegeben, dass das Smartphone Honor 7X ein Upgrade auf Android 8.0 alias Oreo erhält. Im März 2018 hatten ausgewählte Nutzer die neue Version bereits im Rahmen eines Betatests ausprobiert, jetzt beginnt die Verteilung für alle Besitzer des Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Bestandteil der Aktualisierung ist Huaweis Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 8.0 sowie die Möglichkeit, das Smartphone mit Hilfe einer Gesichtserkennung zu entsperren. Dafür müssen Nutzer das Honor 7X einfach vor ihr Gesicht halten, die Frontkamera erkennt dann die Gesichtszüge und entsperrt das Gerät. Die Funktion basiert auf dem von der Kamera erkannten Bild, entsprechend funktioniert sie erfahrungsgemäß bei schlechter Beleuchtung nicht so gut.

Zu den weiteren Funktionserweiterungen zählen App-Symbole mit Kontextmenüs, ein schwebendes Navigationsdock, ein gerafftes Einstellungsmenü und die Möglichkeit, das Smartphone mit zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig zu verbinden.

Die Aktualisierung beginnt ab dem 3. Mai 2018 und soll über die kommenden zwei Wochen fortgesetzt werden. Wie auch von anderen Herstellern gewohnt, wird das Upgrade schrittweise in Wellen verteilt, so dass manche Besitzer des Honor 7X die neue Version schneller auf ihrem Gerät haben könnten als andere.

Das Honor 7X kostet aktuell um die 240 Euro im Onlinehandel. Aus unserem Vergleichstest vom Dezember 2017 mit dem Moto X4 und dem HTC U11 Life ging das Gerät als Preisleistungssieger hervor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Érdna Ldierk 03. Mai 2018

Äpfel und Birnen... Was Huawei macht, muss Honor nicht machen - und umgekehrt. Das sind...

M.P. 03. Mai 2018

Trotzdem nicht von Google bei einem Update auf Oreo gefordert: das 7x unterstützt nach...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /