Abo
  • Services:

Huawei: Honor 7C kommt mit Dualkamera für 180 Euro nach Deutschland

Die Huawei-Tochter Honor bringt mit dem 7C ein günstiges Android-Smartphone mit Dualkamera und Metallgehäuse auf den deutschen Markt. Ausgeliefert wird das Gerät mit aktuellem Android, der Preis liegt bei nur 180 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Honor 7C
Das neue Honor 7C (Bild: Honor)

Huawei hat über sein Tochterunternehmen Honor ein neues Android-Smartphone für den deutschen Markt vorgestellt. Das Honor 7C setzt die preiswerte C-Serie fort, die sich an Einsteiger und preisbewusste Nutzer richtet.

Stellenmarkt
  1. MINDA Industrieanlagen GmbH, Minden
  2. Hays AG, Raum Frankfurt am Main

So kostet das Honor 7C mit 180 Euro sogar weniger als der Vorgänger, das 6C Pro. Das Display des Gerätes ist 5,99 Zoll groß und kommt im aktuell bei vielen Herstellern beliebten 2-zu-1-Format. Der Bildschirm hat allerdings eine geringere Auflösung als andere Smartphones von Honor und Huawei, sie liegt bei 1.440 x 720 Pixeln. Das ergibt eine geringe Pixeldichte von 268 ppi, was zu nicht besonders scharf dargestellten Inhalten führen dürfte.

Auf der Rückseite des aus Metall gefertigten Gehäuses ist eine Dualkamera eingebaut, was in dieser Preiskategorie ungewöhnlich ist. Die Hauptkamera hat 13 Megapixel, die Zusatzkamera 2 Megapixel. Sie ist für die Erfassung von Tiefeninformationen zuständig. Durch die Dualkamera sind mit dem Honor 7C Porträtaufnahmen mit unscharf maskiertem Hintergrund möglich. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Im Inneren des Honor 7C arbeitet Qualcomms Snapdragon 450, ein Mittelklasse-SoC mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von bis zu 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Das Smartphone unterstützt LTE, Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden. Diese beiden Karten können zudem zusätzlich zur Speicherkarte genutzt werden - Anwender müssen sich also nicht zwischen einer SIM-Karte und einer Speicherkarte oder zwei SIM-Karten entscheiden.

  • Das neue Honor 7C (Bild: Honor)
  • Das Honor 7C hat eine Dualkamera auf der Rückseite. (Bild: Honor)
  • Das große Display hat das Format 2:1, kommt aber mit einer eher niedrigen Auflösung. (Bild: Honor)
Das neue Honor 7C (Bild: Honor)

Auslieferung mit Android 8.0

Ausgeliefert wird das Honor 7C mit Android 8.0, worauf Huawei seine eigene Benutzeroberfläche Emotion UI 8.0 installiert hat. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh, zur Laufzeit macht der Hersteller keine Angabe. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut, alternativ können Nutzer das Gerät auch über die Frontkamera mit ihre Gesicht entsperren. Das neue Smartphone soll ab dem 30. April in Blau und Schwarz in den Handel kommen und 180 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€
  3. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...

FreiGeistler 30. Apr 2018 / Themenstart

Oder du hast eine Fälschung erwischt. Gegen das mit der Akku-Überwachung könnte das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

    •  /