• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei, GTK, Google: Sonst noch was?

Was am 17. Dezember 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Huawei, GTK, Google: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Huawei veröffentlicht Entwicklervorschau von Harmony OS: In China hat Huawei die erste offizielle Betaversion von Harmony OS für Entwickler veröffentlicht. Die Software läuft nur auf drei chinesischen Huawei-Modellen, wie XDA Developers berichtet. In Deutschland ist sie noch nicht erhältlich. (tk)

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim

GTK 4 erschienen: Die aktuelle Version 4 des freien Grafik-Toolkits GTK ist verfügbar. Die kommende Version 40 von Gnome wird bereits einige Komponenten enthalten, die die neue Version nutzen. Der Vorgänger GTK 3 ist bereits seit 2016 eingefroren. Mit der Veröffentlichung endet außerdem offiziell der Support für den alten 2er-Zweig von GTK. (sg)

Googles KI-Forscher stellen Forderungen: Nach dem Streit und dem Weggang von KI-Forscherin Timnit Gebru stellt das verbliebene Team bei Google nun Forderungen an die Unternehmensführung, wie Bloomberg berichtet. Demnach soll Gebru zu dem Team zurückkehren dürfen und die Struktur der Abteilung grundsätzlich überarbeitet werden. (sg)

AiO-Wasserkühlung von G.Skill: Der bisher nur für RAM bekannte Hersteller hat seine erste All-in-One-Wasserkühlung für CPUs vorgestellt. Die Enki wird als 240/280/360-mm-Modell verkauft und soll auf einen hohen statischen Druck ausgelegt sein. Die Verfügbarkeit ist für das erste Quartal 2021 geplant, Preise nannte G.Skill nicht. (ms)

Sicherheitslücken in Sicherheitssoftware: Die Sicherheitsfirma Sec Consult hat gleich mehrere Lücken in der Sicherheitssoftware Interscan Web Security Virtual Appliance (IWSVA) von Trend Micro entdeckt. Durch die Kombination einer Cross-Site Request-Forgery- (CSRF) und Command-Execution-Schwachstelle ist es demnach möglich, die Appliance aus der Ferne zu übernehmen - mit Root-Rechten. Sec Consult hat die Sicherheitslücke bereits im August 2019 an Trend Micro gemeldet. Es dauerte über ein Jahr bis sie geschlossen wurde. (mtr)

Erste Konsolenversion von Among Us: Das Social-Detektikvspiel Among Us ist für Nintendo Switch erhältlich. Die nur im eShop für 4,30 Euro erhältliche Version bietet Crossplay mit Windows-PC und den mobilen Plattformen. Ob und wann Umsetzungen für andere Konsolen folgen, ist nicht bekannt. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...

Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Microsoft Teams an Schulen: Läuft bei uns
Microsoft Teams an Schulen
Läuft bei uns

Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams. Aber was ist wichtiger, reibungsloser Fernunterricht oder Datenschutz?
Von Meike Laaff und Jakob von Lindern

  1. Glasfaser Telekom will jede Schule in einem Jahr mit FTTH anbinden
  2. Nordrhein-Westfalen Bundesland gibt 2,6 Millionen Euro für Online-Lexikon aus
  3. Bildung Digitalpakt Schule "ist nach wie vor eine Katastrophe"

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

    •  /