• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei, GTK, Google: Sonst noch was?

Was am 17. Dezember 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Huawei, GTK, Google: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Huawei veröffentlicht Entwicklervorschau von Harmony OS: In China hat Huawei die erste offizielle Betaversion von Harmony OS für Entwickler veröffentlicht. Die Software läuft nur auf drei chinesischen Huawei-Modellen, wie XDA Developers berichtet. In Deutschland ist sie noch nicht erhältlich. (tk)

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

GTK 4 erschienen: Die aktuelle Version 4 des freien Grafik-Toolkits GTK ist verfügbar. Die kommende Version 40 von Gnome wird bereits einige Komponenten enthalten, die die neue Version nutzen. Der Vorgänger GTK 3 ist bereits seit 2016 eingefroren. Mit der Veröffentlichung endet außerdem offiziell der Support für den alten 2er-Zweig von GTK. (sg)

Googles KI-Forscher stellen Forderungen: Nach dem Streit und dem Weggang von KI-Forscherin Timnit Gebru stellt das verbliebene Team bei Google nun Forderungen an die Unternehmensführung, wie Bloomberg berichtet. Demnach soll Gebru zu dem Team zurückkehren dürfen und die Struktur der Abteilung grundsätzlich überarbeitet werden. (sg)

AiO-Wasserkühlung von G.Skill: Der bisher nur für RAM bekannte Hersteller hat seine erste All-in-One-Wasserkühlung für CPUs vorgestellt. Die Enki wird als 240/280/360-mm-Modell verkauft und soll auf einen hohen statischen Druck ausgelegt sein. Die Verfügbarkeit ist für das erste Quartal 2021 geplant, Preise nannte G.Skill nicht. (ms)

Sicherheitslücken in Sicherheitssoftware: Die Sicherheitsfirma Sec Consult hat gleich mehrere Lücken in der Sicherheitssoftware Interscan Web Security Virtual Appliance (IWSVA) von Trend Micro entdeckt. Durch die Kombination einer Cross-Site Request-Forgery- (CSRF) und Command-Execution-Schwachstelle ist es demnach möglich, die Appliance aus der Ferne zu übernehmen - mit Root-Rechten. Sec Consult hat die Sicherheitslücke bereits im August 2019 an Trend Micro gemeldet. Es dauerte über ein Jahr bis sie geschlossen wurde. (mtr)

Erste Konsolenversion von Among Us: Das Social-Detektikvspiel Among Us ist für Nintendo Switch erhältlich. Die nur im eShop für 4,30 Euro erhältliche Version bietet Crossplay mit Windows-PC und den mobilen Plattformen. Ob und wann Umsetzungen für andere Konsolen folgen, ist nicht bekannt. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,99€
  2. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  3. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  4. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...

Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

    •  /