Huawei: Faltbares Mate X wird in China verkauft

Huaweis faltbares Mate X ist nach zahlreichen Verzögerungen in China in den Handel gekommen. Das umgerechnet fast 2.200 Euro teure Smartphone ist bereits ausverkauft, jeden Freitag soll eine neue Charge in den Verkauf gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mate X bei der Vorstellung auf dem MWC 2019
Das Mate X bei der Vorstellung auf dem MWC 2019 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Huawei hat in China mit dem Verkauf seines auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 vorgestellten faltbaren Smartphone Mate X begonnen. Ursprünglich sollte das Gerät im Sommer 2019 in den Handel kommen, doch technische Probleme verzögerten die Veröffentlichung.

Stellenmarkt
  1. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
  2. Projektleiter Embedded Software (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Das Mate X ist chinesischen Medien zufolge am 15. November 2019 in den Verkauf gegangen und bereits ausverkauft. Das Gerät kostet 17.000 Yuan, umgerechnet knapp 2.200 Euro. Wie viele Geräte Huawei tatsächlich angeboten hat, ist unklar.

Auf der Produktseite in Huaweis Onlineshop Vmall ist ein Countdown zu sehen, der am 18. November 2019 um 10:08 Uhr Ortszeit enden wird. Dann könnte die nächste Charge des Gerätes verfügbar sein. Außerdem wird der 22. November 2019 als weiterer Verkaufstag des Smartphones genannt. Offenbar verkauft Huawei das Mate X nur in begrenzten Chargen.

Bildschirm lässt sich auf der Außenseite falten

Der Bildschirm des Mate X wird, anders als bei Samsungs Galaxy Fold, auf der Außenseite gefaltet. Dadurch entstehen im zusammengeklappten Zustand sowohl eine nutzbare Vorder- als auch eine nutzbare Rückseite, ohne dass ein zusätzlicher Bildschirm wie bei Samsungs Gerät verbaut werden muss.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das hat den Nachteil, dass das Display auch im zusammengeklappten Zustand nur schlecht geschützt ist. Die Oberfläche ist nicht aus Glas, sondern aus empfindlichem Kunststoff, der leicht zerkratzen kann. Huawei liefert daher eine kleine Tasche mit, in der das Gerät aufbewahrt werden kann. Wirklich praktisch dürfte das im Alltag jedoch nicht sein.

Frühere Spekulationen, dass das Mate X aufgrund der verzögerten Veröffentlichung verbesserte Hardware erhalten würde, haben sich nicht bestätigt. Das Smartphone wird weiterhin mit dem Kirin 980 und dem 5G-Chip Balong 5000 sowie einer Dreifachkamera mit ToF-Sensor, aber ohne Periskop-Teleobjektiv ausgeliefert.

Aktuell ist keine Veröffentlichung in Europa geplant. Huawei hat aufgrund des immer noch anhaltenden US-Boykotts mit dem Problem zu kämpfen, dass neue Smartphones keine Google-Dienste mehr enthalten dürfen. Auch die vor kurzem vorgestellte Mate-30-Serie ist aus diesem Grund bisher hierzulande noch nicht erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
Artikel
  1. Weihnachtsgeschäft: DHL erwartet etwas höhere Paketmengen als im Vorjahr
    Weihnachtsgeschäft
    DHL erwartet etwas höhere Paketmengen als im Vorjahr

    Deutsche Post DHL bereitet sich auch technisch vor und kann jetzt kleine Pakete erheblich schneller sortieren.

  2. Stella Vita: Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose
    Stella Vita
    Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose

    Das elektrische Wohnmobil Stella Vita mit ausfahrbarem Solarzellen-Dach ist ohne Steckdosen zum Akkuladen 2.000 km durch Europa gefahren.

  3. New State: Neues Pubg für Smartphones mit Überläufern und Cheat-Schutz
    New State
    Neues Pubg für Smartphones mit Überläufern und Cheat-Schutz

    Erangel und andere Elemente aus Battlegrounds plus neue Ideen: Das Entwicklerstudio Pubg Studios bereitet den Start von New State vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /