Huawei: Erster Kabelnetzbetreiber in Europa beschleunigt auf 1 GBit

Huawei baut das Netz von TDC noch in diesem Jahr auf 1 GBit/s aus. Docsis 3.1 kommt damit nach Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
TDC-Techniker bei der Arbeit
TDC-Techniker bei der Arbeit (Bild: TDC)

Huawei will das gesamte Netz des dänischen TV-Kabelnetzbetreibers TDC Group (Tele Danmark Communications) auf 1 GBit/s ausbauen. Das gab der chinesische Netzwerkausrüster am 28. Januar 2016 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im internen IT-Support
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München
  2. Business Analyst (m/w/d) Fachinformationen
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe
Detailsuche

Das Upgrade-Projekt wird im Sommer gestartet und soll Ende des Jahres 2017 fertiggestellt sein. Die Docsis-3.1-konforme Architektur umfasst netzwerkweite Endpunkte, optische Knoten, Verstärker, passive Splitter und dazugehörige technische Dienstleistungen.

In einer Docsis-3.1-Demonstration hatte Huawei im Oktober 2015 eine Downloadgeschwindigkeit von 3,4 GBit/s und 500 MBit/s im Upstream erreicht.Das gab Jack Moran, Senior Director Access Networks Technologies bei Huawei, bekannt. Die neue Spezifikation Docsis 3.1 soll Datenraten von mehr als 10 GBit/s im Downstream und über 1 GBit/s im Upstream ermöglichen.

Docsis 3.1 soll den Datendurchsatz im Downstream und im Upstream maximieren, ohne dass Änderungen an der vorhandenen HFC-Netzinfrastruktur (Hybrid Fiber Coax) notwendig werden. Der LDPC-Fehlerschutz (Low Density Parity Check) in Kombination mit OFDM-Modulation gilt als wichtiger Fortschritt. Der Fehlerschutz soll so leistungsfähig sein, dass 4096QAM eingesetzt werden kann.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Docsis 3.1 arbeitet mit Kanalbandbreiten von 192 MHz im Downstream und von 96 MHz im Upstream, die aber bei Bedarf skaliert werden können. Da OFDM und LDPC zusammen noch nicht die angestrebte Erhöhung des Datendurchsatzes erreichten, wurden auch die Frequenzbereiche neu festgelegt. Die Obergrenze wurde auf 1.794 MHz angehoben, der Upstream auf 5 MHz bis 204 MHz erweitert.

Vodafone will in diesem Jahr die Datenübertragungsrate im Festnetz stark ausbauen. "Im Vodafone Kabel beginnt Vodafone 2016 mit dem Ausbau von 500 MBit/s an ausgewählten Standorten - und wird im gleichen Jahr auch die ersten Gigabitgeschwindigkeiten zeigen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Holzkopf 08. Jun 2016

jetzt kommt man ja schon auf 3-6ms zum second HoP wäre scho scheise wenn sich das...

prof.driller 01. Feb 2016

2016, das Jahr an dem ein einziger Client einen ganzen Server problemlos vom Netz holen...

hjp 31. Jan 2016

Bei UPC? (wenn wir hier von Kabel reden ...) Die bieten bis zu 250 Mbit/s an. Wieviel sie...

DerDy 30. Jan 2016

Du zahlst nicht 16MBit/s, du bezahlst einen DSL-Anschluss mit bis zu 16MBit/s. Warum die...

Anonymer Nutzer 29. Jan 2016

Oo ich glaube ich werde alt. :( ich habe nicht das bedürfnis alles ständig zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /