• IT-Karriere:
  • Services:

Huawei: Ein Smartphone, zwei Tablets und eine Uhr für den MWC

Huawei will Ende des Monats ein neues Smartphone, zwei Tablets und seine erste Smartwatch vorstellen. Damit wird ein weiterer Hersteller von Android-Geräten lange vor Apple eine solche Armbanduhr anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei hat viel vor auf dem MWC 2014.
Huawei hat viel vor auf dem MWC 2014. (Bild: David Becker/Getty Images)

Ende des Monats wird Huawei seine erste Smartwatch zeigen. Die intelligente Armbanduhr solle zusammen mit einem neuen Smartphone und zwei Tablets auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorgestellt werden, berichtet das Wall Street Journal mit Verweis auf Huawei.

Stellenmarkt
  1. Universität Ulm, Ulm
  2. AKKA Deutschland GmbH, München

Huawei dementierte Berichte dazu, dass Ende Februar 2014 auch gleich ein Nachfolger des Ascend P6 gezeigt würde. Bisher wurde vielfach spekuliert, dass das Ascend P7 mit einer deutlich besseren Ausstattung auf dem MWC vorgestellt werden soll.

Huawei will den Ascdend-P6-Nachfolger allerdings erst später im Jahr auf einer eigenen Veranstaltung präsentieren. Wann das sein wird, ist noch unklar.

Huawei-Tablet als Nexus-7-Konkurrent

Huawei machte keine weiteren Angaben zu den geplanten Geräten. Es ist damit zu rechnen, dass sowohl das Smartphone als auch die beiden Tablets mit Android laufen werden. Gerüchteweise gibt es von Huawei Ende des Monats ein neues 7-Zoll-Tablet mit der Bezeichnung Mediapad X1 zu sehen.

Es soll wie das aktuelle Nexus 7 eine Displayauflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln haben. Zudem könnte es eine 13-Megapixel-Kamera haben und zum Kampfpreis von 200 US-Dollar auf den Markt kommen - sogar mit LTE-Modem. Das Google-Tablet kostet in einer solchen Ausführung derzeit 350 US-Dollar und in Deutschland 350 Euro.

Mindestens zwei neue Smartwatches auf dem MWC

Auch zur Ausstattung und Funktionsweise der Smartwatch ist nichts bekannt. Aller Voraussicht nach wird sie aber ähnliche Funktionen liefern wie Samsungs Galaxy Gear oder die Smartwatch 2 von Sony. Beide Smartwatches verbinden sich drahtlos mit dem Smartphone und dienen als eine Art Fernbedienung dafür. Je nach Modell unterscheidet sich, wie weit die Fernsteuerung des Smartphones geht.

Auch Samsung will auf dem Barcelona-Termin eine Smartwatch-Neuankündigung zeigen, es ist eine überarbeitete Galaxy Gear geplant. Diese soll zusammen mit Samsungs neuem Topsmartphone gezeigt werden, dem Galaxy S5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 26,99€
  3. 0,99€

Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /