Abo
  • Services:
Anzeige
Testfeld A9
Testfeld A9 (Bild: Deutsche Telekom)

Huawei: Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Testfeld A9
Testfeld A9 (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom und Huawei probieren ein LTE-Paket aus, das die Spektrum-Effizienz, Zuverlässigkeit und Reichweite der Car-to-Car-Kommunikation verbessern soll. Testfeld ist die A9. Einen Standard gibt es noch nicht.

Ein spezielles LTE-Paket für vernetzte Fahrzeuge wird derzeit von der Deutschen Telekom, Huawei, Audi, Toyota und weiteren Autoherstellern ausprobiert. Das gab die Telekom bekannt. Die Partner führen diese Versuche auf einem Abschnitt des Digitalen Testfelds Autobahn A9 bei Ingolstadt durch.

Anzeige

"Diese Test-Aktivität auf der A9 hat zum Ziel, verbesserte Alternativen zur bisher diskutierten IETF/IEEE-basierten ITS-G5-Technologie auf Wifi-Grundlage für das automatisierte, vernetzte autonome Fahren zu entwickeln", sagte Michael Lemke, Senior Technology Expert bei Huawei Golem.de auf Anfrage. "Dabei geht es um Verbesserungen im Vergleich zur existierenden, langjährig ausgearbeiteten Lösung, die allerdings noch nicht generell im Einsatz ist. Es ist das in der 3GPP für Release 14 als LTE-V2X bezeichnete Arbeitspaket." Es untersuche eine auf LTE basierende Lösung und adressiere weitere Verbesserungen in den Bereichen Spektrum-Effizienz, Zuverlässigkeit und Reichweite der Car-to-Car-Kommunikation.

"Gegenstand der Kooperation der Partner war die Prüfung früher prototypischer LTE-V2X-Implementierungen auf die Anwendbarkeit", erklärte Lemke.

LTE-V-Hardware von Huawei

LTE-V eigne sich laut Telekom für zahlreiche Bereiche wie Kollisionswarnungen, Warnung vor Fußgängern und Smart-Mobility-Anwendungen für das Sparen von Kraftstoff und der Verringerung der Fahrzeit.

Für die Versuchsszenarien wurde die Infrastruktur der Telekom mit LTE-V-Hardware von Huawei aufgerüstet. Die Autohersteller haben ihre Forschungsfahrzeuge mit der von Huawei entwickelten LTE-V-Hardware ausgestattet.

Die Versuchsergebnisse und die gewonnenen Erfahrungen wollen die Partner in den Standardisierungsprozess von LTE-V einfließen lassen. Dadurch sollen neue Einsatzfelder entstehen. Bis in die Zeit von 5G-Mobilfunk ab dem Jahr 2020, für vernetztes und automatisiertes Fahren und neue Mobilitätsdienste.


eye home zur Startseite
Bayer 11. Jul 2016

Und wie willst du das "Datenfunk-Netz" auf deutschen Autobahnen sperren? Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt am Main
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. Ratbacher GmbH, Frankfurt
  4. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: sieht trotzdem ...

    JackIsBlack | 03:13

  2. Re: Na, geht doch

    2ge | 02:56

  3. ist doch logisch

    bernstein | 02:24

  4. Re: Deutschland auch ?

    tribal-sunrise | 02:18

  5. Re: "deutlich"

    SzSch | 02:17


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel