Abo
  • Services:
Anzeige
Richard Yu von Huawei hält das Ascent Mate 2 4G in die Höhe.
Richard Yu von Huawei hält das Ascent Mate 2 4G in die Höhe. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Huawei Ascend Mate 2 4G: Das 6-Zoll-Smartphone für Selbstporträts

Richard Yu von Huawei hält das Ascent Mate 2 4G in die Höhe.
Richard Yu von Huawei hält das Ascent Mate 2 4G in die Höhe. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Huawei hat das Ascend Mate 2 4G vorgestellt. Das 6,1-Zoll-Smartphone nutzt einen Quadcore-Prozessor, soll leicht bedienbar sein und aufgrund des niedrig auflösenden Displays eine lange Akkulaufzeit bieten. Besonderen Wert legt Huawei auf die Kameras.

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Richard Yu von Huawei das Ascend Mate 2 4G angekündigt. Dem Trend zu übergroßen Smartphones folgend, misst das Gerät wie sein Vorgänger 6,1 Zoll in der Diagonalen - der Rahmen ist besonders dünn. Die beiden hochauflösenden Kameras eignen sich gut für Selbstaufnahmen. Die Akkulaufzeit möchte Huawei noch weiter verbessert haben, in Deutschland wird das Gerät jedoch voraussichtlich nicht erscheinen.

Anzeige
  • Das Huawei Ascend Mate 2 4G (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Das Huawei Ascend Mate 2 4G (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Nachfolger des Ascend Mate ist das Ascend Mate 2 4G. Die 5MP-Frontkamera mit F2.4-Blende bietet mehrere Optionen für Selbstaufnahmen, darunter eine Vorschau - zudem sähe der Nutzer dank automatischer Verbesserungen jünger aus, wie Yu lachend anmerkte. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf.

Angetrieben wird das neue Modell vom vierkernigen Qualcomm-Prozessor MSM8928 mit bis zu 1,6 GHz oder einem Cortex-A9-SoC von Huawei. Es hat 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher sowie einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte.

Das Gerät verfügt über ein 6,1 Zoll messendes Display auf LTPS-Basis mit vergleichsweise geringen 1.280 x 720 Pixeln Auflösung und CABC-Technik. Dank des dünnes Rahmens und des geringen Abstands des Panels zur Unterseite lässt sich das Ascend Mate 2 4G mit nur einer Hand gut bedienen - selbst mit kleineren Händen, wie wir selbst ausprobieren konnten.

Das Gerät unterstützt LTE Cat4, Bluetooth 4.0, WLAN nach 802.11ac-Standard mit 2,4 sowie 5 GHz.

Huawei liefert das neue Modell mit Android 4.3 aus, also der letzten der drei Jelly-Bean-Versionen. Darauf läuft Huaweis Oberfläche Emotion UI 2.0. Zu einem möglichen Update auf das aktuelle Android 4.4 alias Kitkat liegen keine Angaben vor.

Aufgrund des niedrig auflösenden und somit sparsamen Displays sowie des nicht austauschbaren 4.050-mAh-Akkus soll das Huawei Ascend Mate 2 4G zwei Tage am Stück durchhalten - eine solch lange Laufzeit erreicht schon der Vorgänger. Das Mate 2 4G kann an anderen Huawei-Smartphones aufgeladen werden, Yu zeigte dies live auf der Bühne. In Deutschland wird das Gerät vorerst wohl nicht auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
hackCrack 07. Jan 2014

Ausgeschlossen! Das halte ich für ein Gerücht !!!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  2. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  3. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  4. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  5. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  6. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  7. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  8. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  9. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  10. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Bits und Byte

    maverick1977 | 09:01

  2. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    matzems | 08:59

  3. Re: Das ist ein Fehler

    nf1n1ty | 08:53

  4. Re: was kostet das? und warum rechnet sich das?

    pk_erchner | 08:48

  5. Re: Als Nicht-Smartphone-Besitzer

    Andi K. | 08:46


  1. 09:03

  2. 17:43

  3. 17:25

  4. 16:55

  5. 16:39

  6. 16:12

  7. 15:30

  8. 15:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel