Abo
  • Services:

Huawei Ascend G615 im Test: Vier Kerne für wenig Geld

Mit dem Ascend G615 bietet Huawei ein Smartphone mit eigenem Quadcore-SoC zu einem niedrigen Preis an. Dafür müssen Käufer überraschend wenig Abstriche machen.

Artikel veröffentlicht am , /
Das Ascend G615 wird es in Schwarz und Weiß geben.
Das Ascend G615 wird es in Schwarz und Weiß geben. (Bild: Huawei)

Knapp 300 Euro verlangt Huawei für das Ascend G615. Der Käufer soll ein flottes Smartphone mit vier Kernen erhalten. Dafür hat Huawei bei einigen Hardwarekomponenten Einsparungen vornehmen müssen. Sie fallen allerdings weit geringer aus als gedacht.

Inhalt:
  1. Huawei Ascend G615 im Test: Vier Kerne für wenig Geld
  2. Schlichtes Gehäuse und gute Akkulaufzeit
  3. Kamera und Betriebssystem
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Im Inneren des Ascend G615 arbeitet ein K3V2-Quad-Core-Prozessor. Der K3V2 stammt von der Huawei-Tochter Hisilicon. Die vier Kerne basieren auf ARMs Cortex-A9 mit ARMv7-Architektur und sind im Ascend G615 mit bis zu 1,4 GHz getaktet. Im Geekbench-Benchmark ließ das Ascend G615 mit durchschnittlich 1.820 Punkten das HTC One X Plus und sein Tegra-3-SoC mit 1.588 Punkten und das Galaxy S3 und den Exynos 4412 mit 1.777 Punkten hinter sich.

  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Ascend G615 (Quelle: Huawei)
  • Eine Innenraumaufnahme mit der 8-Megapixel-Kamera des Huawei Ascend G615 (Bild: Golem.de)
  • In der Außenaufnahme ist der Grünstich im wolkenbehangenen Himmel zu erkennen. (Bild: Golem.de)
  • Die Aufnahmen sind mehrheitlich farbtreu und rauschen nur wenig. (Bild: Golem.de)
  • Der Anschluss als USB-Massenspeicher klappt nicht mit Windows 7 oder Ubuntu 12.04. (Bild: Golem.de)
  • Im Benchmark mit Geekbench liegt das Ascend G615 weit vorne. (Bild: Golem.de)
  • Auch im GLBenchmark schnitt Huaweis Smartphone gut ab. (Bild: Golem.de)
  • Noch läuft das Ascend G615 mit Android 4.0. Huawei verspricht blad ein Update auf Jelly Bean. (Bild: Golem.de)
Ascend G615 (Quelle: Huawei)

Die GPU bezeichnet Huawei als "16-Kern-GPU". Im Grafikbenchmark GLBenchmark erreichte das Ascend G615 21 fps und lag damit noch vor dem HTC One X Plus mit 18 fps. Tatsächlich konnten wir keine Ruckler feststellen, weder im Browser auf Webseiten mit vielen Bildern noch bei grafiklastigen Spielen, etwa Nova 3.

Satte Farben im Display

Das 4,5 Zoll große IPS-Display hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Dies entspricht einer Pixeldichte von 326 ppi. Damit liegt das Ascend G615 gleichauf mit dem iPhone 5. Das Nexus 4 von Google hat eine etwas geringere Pixeldichte von 317 ppi. Das Display ist blickwinkelstabil und zeigt satte, kräftige und natürliche Farben. Das Material der Displayabdeckung ist nicht bekannt und nicht getönt. Im Sonnenlicht ist das Display nur bei maximaler Helligkeit einigermaßen lesbar.

Schlichtes Gehäuse und gute Akkulaufzeit 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

tschnz 26. Jan 2013

Das Gerät ist auf dem asiatischen Markt unter dem Namen Huawei Honor 2 (u9508) bekannt...

katzenpisse 24. Jan 2013

"In der rechten Ecke auf Höhe des Lautsprechers sitzen die Front-Kamera und ein LED...

katzenpisse 24. Jan 2013

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=z8SWGQiEWrw

zwangsregistrie... 21. Jan 2013

wo ist der Unterschied? http://huaweidevices.de/telefone/ascend-d1-quad-xl.html...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /