Abo
  • Services:
Anzeige
Das US-Cert warnt davor, HTTPS aufzumachen.
Das US-Cert warnt davor, HTTPS aufzumachen. (Bild: Rock1997/CC-BY-SA 4.0)

HTTPS: US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

Das US-Cert warnt davor, HTTPS aufzumachen.
Das US-Cert warnt davor, HTTPS aufzumachen. (Bild: Rock1997/CC-BY-SA 4.0)

Wer HTTPS-Verbindungen aufmacht, schadet der Sicherheit der Nutzer. Dieser Ansicht ist Forschern zufolge jetzt auch das US-Cert und fordert Unternehmen auf, verwendete Geräte zu testen.

Das US-Cert warnt in einer aktuellen Mitteilung vor HTTPS-Interception-Geräten. Diese werden vor allem in Unternehmensnetzwerken eingesetzt und sollen eine Analyse des verschlüsselten Traffics durch Virenscanner und andere sogenannte Sicherheitssoftwares ermöglichen. Solche Man-In-The-Middle-Angriffe auf die Verschlüsselung bringen allerdings Sicherheitsprobleme mit sich.

Anzeige

Das Computer-Emergency-Response-Team kritisiert, dass der Einsatz entsprechender Geräte potenzielle Sicherheitsgefahren für die Nutzer in den dahinterliegenden Netzwerken mit sich bringt, insbesondere weil der Vorgang für die Nutzer meist nicht transparent dargestellt werde. So könne es zum Beispiel sein, dass ein MITM-Gerät unsichere Cipher mit einem TLS-fähigen Server aushandele, ohne dass der Nutzer davon etwas mitbekommt.

Zertifikatskette wird nur unzureichend geprüft

Außerdem würde die Zertifikatskette durch die Geräte oft nur unvollständig geprüft, was weitere Man-In-The-Middle-Angriffe durch andere Akteure ermöglichen könnte. Das Cert beruft sich außerdem auf eine kürzlich veröffentlichte Studie, deren Autoren unter anderem kritisiert hatten, dass keines der untersuchten Geräte zusätzliche Sicherheitsfeatures wie HTTP Public Key Pinning, Certificate Transparency und OCSP-Stapling unterstütze.

Das Cert fordert Unternehmen auf, die genutzten Geräte zu testen und etwa über die Seite Badssl.com nach veralteten Ciphern und anderen Schwachstellen zu suchen.

Tatsächlich kommen in vielen Unternehmen veraltete Geräte zum Einsatz. Die Ausmusterung von SHA-1 Zertifikaten in Firefox musste zum Beispiel verschoben werden, weil zahlreiche MITM-Proxys in Unternehmen den geöffneten Traffic mit diesen Zertifikaten wieder verschlüsseln, um ihn dann an die Nutzer weiterzuleiten. SHA-1 gilt nicht erst seit dem erfolgreichen Kollisionsangriff als unsicher und sollte nicht mehr verwendet werden.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 26. Mär 2017

Wenn ihr eh nicht vom Fach seid und das daher nicht sofort aus dem Kontext heraus...

Neuro-Chef 26. Mär 2017

Das ist eine Meinung und kein Fakt. OK, aber was hat das Scannen von E-Mails jetzt mit...

schap23 22. Mär 2017

Das eine hat nur wenig mit dem anderen zu tun. Hier geht es darum, daß der Browser das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  2. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  3. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  4. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  5. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  6. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  7. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  8. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  9. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  10. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    xxsblack | 15:01

  2. VW am ehesten zuzutrauen

    xxsblack | 14:55

  3. Re: Recht hatter..

    chellican | 14:53

  4. weitere Milliarden?

    captainhero | 14:52

  5. Re: Was von Poettering als "Scheiße" bezeichnet...

    FreiGeistler | 14:47


  1. 13:36

  2. 12:22

  3. 10:48

  4. 09:02

  5. 19:05

  6. 17:08

  7. 16:30

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel