Abo
  • Services:

HTTPS: Mozilla spricht Let's Encrypt das Vertrauen aus

Let's Encrypt erreicht einen weiteren Meilenstein: Mozilla wird die freie CA in sein eigenes Root-Programm für Zertifikate aufnehmen. Weitere Browserhersteller sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla unterstützt Let's Encrypt bald nativ.
Mozilla unterstützt Let's Encrypt bald nativ. (Bild: Lisa Brewster / Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Ab Firefox in der Version 50 werden Zertifikate von Let's Encrypt vom Browser direkt als vertrauenswürdig eingestuft, wie die Initiative in einem Blogpost bekannt gegeben hat. Derzeit verlässt sich die, in der vergangenen Herbst in den produktiven Betrieb gestartete, Zertifikatsstelle auf einen Cross-Sign der eigenen Zertifikate durch das Unternehmen Identrust.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg

Identrust ist eine etablierte Zertifikatsstelle, so dass alle von Let's Encrypt ausgegebenen Zertifikate von allen gängigen Browsern akzeptiert werden. Weil Mozilla nun dem Root-Zertifikat der Initiative direkt vertrauen wird, ist der Umweg über Identrust für Firefox-Nutzer künftig nicht mehr notwendig. Firefox 50 soll im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen.

"Wir sind Identrust sehr dankbar"

Josh Aas, der Executive Director der Organisation, bedankte sich für die Unterstützung durch Identrust: "Wir sind Identrust sehr dankbar dafür, dass sie uns geholfen haben, unsere Mission so schnell wie möglich in die Tat umzusetzen." Es sei aber immer der Plan gewesen, auch als eigenständige CA von den Browserherstellern direkt anerkannt zu werden.

Man bemühe sich daher auch, in die entsprechenden Programme von Microsoft, Apple, Google, Oracle und Blackberry aufgenommen zu werden, heißt es in dem Blogpost. Wann das geschieht, ist aber offenbar noch unsicher. Vor einigen Monaten wurde Let's Encrypt bereits in das CA-Browser-Forum aufgenommen und kann seitdem bei Regeln zur Zukunft der Zertifikatsverwaltung mitbestimmen.

Zuletzt musste Let's Encrypt den eigenen Namen gegen die Sicherheitsfirma Comodo verteidigen, die Markenrechte mit dem Claim "Let's Encrypt" in verschiedenen Varianten anmelden wollte. Nach Protesten der Community hat Comodo die entsprechenden Anträge aber zurückgezogen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

semize 22. Aug 2016

Bin hier trotz der Vorkommnisse für eine kostenfreie Alternative dankbar.


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
    Nasa
    Wieder kein Leben auf dem Mars

    Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
      Game Workers Unite
      Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

      Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
      Von Daniel Ziegener

      1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
      2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
      3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

        •  /