HTTPS: Microsoft verschiebt Ende von TLS 1.0 und 1.1

Wegen der Coronakrise kommt das Ende für das veraltete TLS auch in Edge und im Internet Explorer später.

Artikel veröffentlicht am ,
Die veraltete TLS-Verschlüsselung bleibt auch in den Microsoft-Browsern noch etwas länger erhalten.
Die veraltete TLS-Verschlüsselung bleibt auch in den Microsoft-Browsern noch etwas länger erhalten. (Bild: Alex Davidson/Getty Images)

Wie bereits Mozilla für seinen Firefox-Browser und Google für den Chrome-Browser, will nun auch Microsoft das offizielle Ende der veralteten Verschlüsselungsprotokolle TLS 1.0 und 1.1 für seinen Browser verschieben. Als Grund dafür nennt der Hersteller die "aktuellen globalen Umstände" und meint damit offensichtlich die Coronakrise beziehungsweise die Covid-19-Pandemie.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Bereits im Sommer 2018 wurde ein Standardisierungsvorschlag bei der IETF eingereicht, um das Ende von TLS 1.0 und 1.1 offiziell zu standardisieren. Die großen Browserhersteller hatten sich vor geraumer Zeit darauf geeinigt, die veralteten TLS-Versionen im Frühjahr 2020 zu deaktivieren. Mozilla hatte dies mit Firefox 74 umgesetzt, musste diese Änderung kurz nach der Veröffentlichung aber wieder zurückziehen und hat die veralteten Protokolle entsprechend wieder aktiviert. Mozilla begründete dies damit, dass der Zugriff auf wichtige Regierungsseiten, die offenbar noch das veraltete TLS verwenden, weiter erhalten bleiben soll.

Google wollte dem Ende des alten TLS kurze Zeit nach der Firefox-Veröffentlichung mit Chrome 81 folgen. Die Veröffentlichung des Browsers wurde jedoch wegen der Verbreitung des Coronavirus ausgesetzt - TLS 1.0 und 1.1 funktionieren entsprechend in Chrome weiterhin. Das gilt so auch für Microsofts neuen Edge-Browser, der auf dem Chromium-Code von Google basiert.

Microsoft will nun TLS 1.0 und 1.1 in seinem neuen Edge-Browser frühestens mit der Version 84 umsetzen - und damit nicht vor Juli 2020. Für Chrome plant Google die Deaktivierung derzeit für Version 83. Für die anderen Microsoft-Browser - Internet Explorer 11 und Edge auf Basis von EdgeHTML - soll die veraltete Verschlüsselung darüber hinaus erst am 8. September 2020 deaktiviert werden.

Golem Akademie
  1. PostgreSQL Fundamentals
    14.-17. September 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
  3. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der Hersteller weist darüber hinaus darauf hin, dass die Protokolle von Nutzern danach weiterhin wieder aktiviert werden können, empfiehlt aber, so schnell wie möglich auf neuere Versionen zu migrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

TW1920 02. Apr 2020

Das meint er nicht, das ist ein Fakt. Nutzt man die überhaupt mit HTTPS? Dachte die...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /