HTTPS: Microsoft verschiebt Ende von TLS 1.0 und 1.1

Wegen der Coronakrise kommt das Ende für das veraltete TLS auch in Edge und im Internet Explorer später.

Artikel veröffentlicht am ,
Die veraltete TLS-Verschlüsselung bleibt auch in den Microsoft-Browsern noch etwas länger erhalten.
Die veraltete TLS-Verschlüsselung bleibt auch in den Microsoft-Browsern noch etwas länger erhalten. (Bild: Alex Davidson/Getty Images)

Wie bereits Mozilla für seinen Firefox-Browser und Google für den Chrome-Browser, will nun auch Microsoft das offizielle Ende der veralteten Verschlüsselungsprotokolle TLS 1.0 und 1.1 für seinen Browser verschieben. Als Grund dafür nennt der Hersteller die "aktuellen globalen Umstände" und meint damit offensichtlich die Coronakrise beziehungsweise die Covid-19-Pandemie.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
Detailsuche

Bereits im Sommer 2018 wurde ein Standardisierungsvorschlag bei der IETF eingereicht, um das Ende von TLS 1.0 und 1.1 offiziell zu standardisieren. Die großen Browserhersteller hatten sich vor geraumer Zeit darauf geeinigt, die veralteten TLS-Versionen im Frühjahr 2020 zu deaktivieren. Mozilla hatte dies mit Firefox 74 umgesetzt, musste diese Änderung kurz nach der Veröffentlichung aber wieder zurückziehen und hat die veralteten Protokolle entsprechend wieder aktiviert. Mozilla begründete dies damit, dass der Zugriff auf wichtige Regierungsseiten, die offenbar noch das veraltete TLS verwenden, weiter erhalten bleiben soll.

Google wollte dem Ende des alten TLS kurze Zeit nach der Firefox-Veröffentlichung mit Chrome 81 folgen. Die Veröffentlichung des Browsers wurde jedoch wegen der Verbreitung des Coronavirus ausgesetzt - TLS 1.0 und 1.1 funktionieren entsprechend in Chrome weiterhin. Das gilt so auch für Microsofts neuen Edge-Browser, der auf dem Chromium-Code von Google basiert.

Microsoft will nun TLS 1.0 und 1.1 in seinem neuen Edge-Browser frühestens mit der Version 84 umsetzen - und damit nicht vor Juli 2020. Für Chrome plant Google die Deaktivierung derzeit für Version 83. Für die anderen Microsoft-Browser - Internet Explorer 11 und Edge auf Basis von EdgeHTML - soll die veraltete Verschlüsselung darüber hinaus erst am 8. September 2020 deaktiviert werden.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der Hersteller weist darüber hinaus darauf hin, dass die Protokolle von Nutzern danach weiterhin wieder aktiviert werden können, empfiehlt aber, so schnell wie möglich auf neuere Versionen zu migrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

TW1920 02. Apr 2020

Das meint er nicht, das ist ein Fakt. Nutzt man die überhaupt mit HTTPS? Dachte die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /